Woran erkennt man das ein Blues oder ein Spiritual gesungen wird?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Blues weist einige charakteristische Merkmale auf:

  • Der Text ist traurig bis melancholisch. Es geht meist um Verlust, um Pech im Leben usw. Und meist wird die erste Zeile 2x gesungen ("When it rains five days and the sky turns black as night // When it rains five days and the sky turns black as night// Then trouble’s takin’ place in the lowlands at night.")
  • 3 Zeilen, am Ende jeder Zeile geht die Melodie nach unten und endet in einem langen Ton.
  • In diesen Ton herein findet ein "response" statt, d.h. ein Instrument oder auch ein Sänger spielen/singen eine Antwort.
  • Es gibt eine charakteristische Akkordfolge (z.B. in C-Dur: C F C C / F F C C / G F C C. Varianten möglich).
  • Rhythmisch herrscht der Triolen-Rhythmus vor (eine lange, eine kurze Note im Wechsel)

Bei Spiritual geht es um religiöse Texte. Häufig wird eine Geschichte aus dem Alten Testament erzählt, die auch interpretiert werden kann (und wurde) als Aufforderung, aus der Sklaverei auszubrechen. Rhythmisch: gleichmäßgie Achtel. Auch hier gibt es Call-and-response. Aber eher in der Form Vorsänger, Alle wiederholen oder alle fallen ein in einen immer gleichen Abschnitt.

Z.B. Have you got good religion? - Certainly, Lord - Have you been baptized? - Certainly, Lord!

Was möchtest Du wissen?