Woran erkennt man branntweinhaltigen Alkohol?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Prinzip ja, durch Gärung wie bei Wein oder Bier kann nur ein Alkoholgehalt von maximal ca. 16 % erreicht werden. Danach stoppt die Gärung von selbst, weil die Gärhefen durch den hohen Alkoholgehalt abgetötet werden. Zu Alkohol vergoren wird übrigens der im Ausgangsprodukt enthaltene Zucker. Deshalb enthält Bier auch weniger Alkohol als Wein, weil im Getreide weniger Zucker ist als in Weintrauben. Höhere Alkoholgehalte als 16 % erreicht man nicht durch Gärung, sondern nur durch Brennen. Aber natürlich kann auch ein Getränk mit 10 % Alkohol Branntwein enthalten, zum Beispiel Bier mit einem Schuss Schnaps.

Die Frage ist übrigens falsch gestellt: Alkohol enthält keinen Branntwein, sondern Branntwein enthält Alkohol. "Woran erkennt man ein branntweihaltiges Getränk?" wäre besser.

Danke für die ausführliche Antwort!

0

Branntwein ist aus Zucker gebrannter, destillierter Alkohol, gedacht zum Genuss, hat mindestens 32%. Verdünntes Zeug kann BW-haltig sein.

Was möchtest Du wissen?