Woran erkennt man bei küken ob es hähne oder Hennen sind?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Sexen

Es gibt aber auch Kennfarbige Rassen (zB Bielefelder)

Für Otto-Normalhobbyhalter bleibt nur "Abwarten". Was nachher Schmuckgefieder bekommt und zu krähen versucht, ist ein Hahn ;-)

Und ab in die Suppe!

0
@Rheinflip

Um wieviel teuer wäre das Brathuhn eigentlich, wenn man die männlichen Küken mästen und nicht direkt schreddern würde?

0
@Rheinflip

Und Ragout, Huhn mit Reis und naja,etwas leckeres halt. :-))

Man könnte aber auch einen Kapaun draus machen,schön wachsen und geeihen lassen un dannals Braen, der besser schmeckt als Pute, weil saftiger

0
@Rheinflip

Das bleibt ein Knochengestell. Es gibt sogenannte "Ansatztypen", also Tiere, die aus ihrem Futter "Masse" machen, also Fleisch. Und es gibt "Umsatztypen", also solche, die das gesamte Futter in Milch oder Eier stecken. Ist genetisch bedingt, also auch nicht irgendwie "über das Futter steuerbar" - einem Legehennen-Hähnchen kannst Du geben, was Du willst, das bekommt eher ein FLS (Fettlebersyndrom) und stirbt als das es Fleisch ansetzt. (Genau wie eine gute Milchkuh niemals ein Mastrind wird, die sehen auch immer aus wie Hungerhaken)

Kann man also nur über die Zucht steuern:

  • jeden Tag ein Ei = kein Fleisch (auch nicht bei den Hähnchen)

  • ein halbes Jahr Eier = ungefähr mittelgute Hähnchen ("Zweinutzungsrassen")

  • super Hähnchen = kaum Eier (weniger als 4 Monate)

Und da "der Verbraucher" nun mal das ganze Jahr über Eier will, Eier aber nicht sonderlich haltbar sind, gibt es eben Legehennenlinien und Masthähnchenlinien. Muß einen aber nicht abschrecken: die Hähnchen der Legehennen schmecken hervorragend. Sehen aber aus wie dreiviertelverhungert - wenn Du sowas in einen Laden legst, erschlagen Dich am nächsten Tag genau die selben Tierschützer, die einen Tag vorher solche Tiere aufziehen wollten ....

0
@Rheinflip

Das Brathuhn wäre gar nicht teurer, da werden ja Hähne und Hühnchen gemästet, da wird nix geschreddert.

0

Was möchtest Du wissen?