Woran erkennt man Adverbien?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

früher. einst. alleine. sehr verärgert. morgen. bald. abends. enttäuscht. kürzlich. überall. freitags oft. notfalls. gesund. sofort. gratis. sofort. abwärts. nicht. so. dann. genug. nicht. ---. nicht. nicht morgen daheim. traurig. freilich. damals. dort. gleich.

Adverbien sind Beifügungen der Verben. Sie erläutern, wie eine Handlung ausgeführt wird. Sie ähneln daher sehr stark den Adjektiven, die mitunter auch wie Adverbien gebraucht werden. Von den Adjektiven unterscheiden sie sich dadurch, dass sie nicht dekliniert werden können (gut -> bei gutem; sehr -> bei sehr...)

DANKEEEEEESCHÖÖN! SEHR GUT ERKLÄRT UND DANKE FÜR DEINE HILFE! ♥!

0

1) Adverbien sind unveränderbar (nicht steigerbar wie ein Adjektiv...)

2) Ursprünglich waren viele Adverbien am Endungs-S erkennbar, z. B. montags, frühestens, abends...

Was möchtest Du wissen?