Woran erkenne ich Muttermale wo sich Krebs bildet oder direkt hautkrebs?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Quelle: Google

Gefährliche Muttermale erkennen: Die ABCDE-Regel

Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, ob ein Muttermal gefährlich sein könnte, kann man seine Muttermale nach der ABCDE-Regel untersuchen.
A: Asymmetrie (Flecken, die nicht gleichmäßig rund oder oval sind, gelten als auffällig.)
B: Begrenzung (Die Begrenzung des Muttermals sollte scharf sein. Bei verwaschener Begrenzung ist dagegen Vorsicht geboten.)
C: Color (Weist das Muttermale mehrere Farbtöne auf, sollte es vom Hautarzt kontrolliert werden.)
D: Durchmesser (Muttermale, die größer als fünf Millimeter sind, sollten beobachtet werden.)
E: Entwicklung (Besondere Beachtung sollte Muttermalen geschenkt werden, die sich in einem der vier oben genannten Punkte verändern.)

Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/krankheiten/haut-und-haare/flecken-und-male/muttermale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie sind ausgefranst, schwarz, jucken und können bluten....Muttermale an Fusssohle und Handinnenflächen sind auf jeden Fall krebsartiger Natur...Bei Unsicherheit suche den Dermatologen auf, einfach nur damit Du unbeschwert leben kannst......denn Angst kann Symptome auslösen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muttermale verändern sich nicht.

Was du meinst sind "Leberflecken". Wenn du diese beobachtest und eine Veränderung in gösse, Struktur oder Farbe bemerkst, solltest du einen Hautarzt aufsuchen.

Hautkrebs bleibt oft lange unbemerkt und da es unser größtes organ ist, hat das oft schwere Folgen.

Gute Hautärzte sind leider selten, also such besser gleich einen ordentlichen oder eine Hautambulanz an Uniklinik auf.

Trotzdem ist nicht jede Neubildung oder Veränderung gleich ein Krebs,

also bleib gelassen und wachsam.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese "Krebsmale" sind unter einer Lupe nicht rund wie Leberflecken sondern haben eine ungerade Form. Diese können auch wachsen, in dem Fall zum Arzt geheb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst Du selber nicht erkennen, das ist Sache des Hautarztes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erkennst das kaum, dafür gibt es Hautärzte. Also geh zu einem Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erkennt der Hautarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt schiebst du aber Panik..:D

Frag deine Eltern nach einem Termin beim Hausarzt und der sieht sich das einfach an. Da ist nichts dabei, falls du deswegen irgendwie nervös bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?