Woran erkenne ich einen rechts-vor-links-Kreisverkehr?

13 Antworten

Wenn weder Vorfahrtweisende Schilder noch ein Hinweisschild auf den Kreisverkehr vorhanden ist. Eigentlich gibt es (zumindest in Mitteleuropa) keinen Rechts-vor-Links Kreisverkehr. Sobald es ein Kreisverkehr ist, ist die im Kreis führende Strasse eine Hauptstrasse, die gegenüber den einmündenden Strassen von rechts Vorfahrtberechtigt ist. Was es gibt sind Strassen die im Kreis führen, da kann es an den einzelnen Stellen die Rechts-vor-Links Regelung geben (Gewöhnlich hat der Kreis dann aber einen grossen Durchmesser und es ist zunächst gar nicht als Kreis ersichtlich).

Es gibt einen richtigen Kreisverkehr, hier hat der, der im Kreis ist Vorfahrt. Im kreisähnlichen Verkehr ist meist rechts vor links. Einfach mal ins Video schauen.



https://youtu.be/s36nA4IvqGs

wer hat hier denn einen führerschein, an alle die mal auf einen Kreiverkehr stossen werden bitte nicht rechts vor links einfordern das gibt zu viele verletzte

Die Vorschriften sind zwar in den meisten europäischen Ländern sehr ähnlich, aber speziell in Bezug auf das Blinken gibt es Differenzen. In Deutschland regelt § 8 Abs. 1 a StVO, dass im Kreisverkehr der Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt hat, wenn an der Einmündung in einen Kreisverkehr Zeichen 215 (Kreisverkehr) unter Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren!) angeordnet ist. Dadurch hat der Verkehr im Kreis auf der Kreisfahrbahn ohne zusätzliche Verkehrszeichen Vorfahrt. Beim Zeichen alleine ohne Zeichen (nicht zulässig laut VwV-StVO[10]) oder bei Fehlen beider Schilder an der Einfahrt ist dagegen der Verkehr auf der Kreisfahrbahn gegenüber dem einfahrenden Verkehr wartepflichtig (Rechts vor Links § 8 StVO). Nachteil dabei ist, dass es bei vollem Kreisverkehr zum Stau kommen kann, denn wenn weitere Fahrzeuge einfahren wollen, müssen die Fahrzeuge auf der Kreisfahrbahn anhalten und blockieren so deren Einfahrt. Das Halten und Parken auf der Kreisfahrbahn ist generell untersagt. Ergänzend wird in der StVO angeordnet, dass die Mittelinsel des Kreisverkehrs nicht überfahren werden darf. Ausgenommen davon sind Fahrzeuge, denen wegen ihrer Abmessungen das Befahren des Kreisverkehrs sonst nicht möglich wäre. Mit ihnen darf die Mittelinsel überfahren werden, wenn eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist.[11] Die Rechtsprechung leitet aus dem Rechtsfahrgebot ab, dass im Kreisverkehr, außer in den vorstehenden Sonderfällen, nicht bis an den inneren Rand der Mittelinsel gefahren werden dürfe.[12]

Ich frage mich nun doch, warum du die richtige Antowort mit zitierst, aber dennoch überall falsch kommentierst??

Auszug aus deinem Zitat (in dem aber das Kursiv geschriebene "unterschlagen" wurde^^):

Beim Zeichen 215 (Kreisverkehr) alleine ohne Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren), (nicht zulässig laut VwV-StVO[10]) oder bei Fehlen beider Schilder an der Einfahrt ist dagegen der Verkehr auf der Kreisfahrbahn gegenüber dem einfahrenden Verkehr wartepflichtig (Rechts vor Links § 8 StVO).

0

Was möchtest Du wissen?