Woran erkenne ich einen guten plastischen Chirurgen?

10 Antworten

Hi Terra71,

ich persönlich finde, dass man sein eigenes Bild bzgl. eines Plastischen Chirurgen nur machen kann durch:

a.) persönliche Empfehlungen

b.) Empfehlungen anderer, auch wenn anonym, aber beschrieben: schau doch einfach mal unter http://www.jameda.de/aerzte/plastische-u-aesthetische-chirurgen/fachgebiet/

..das hat mir schon einmal die Auswahl erleichtert. LG und alles Gute

Hallo Liebe Terra!

Es ist wirklich sehr schwer einen richtig guten Chirurgen in einer Sprechstunde zu erkennen oder zu outen. Bevor du zum Arzt gehst, solltest du dich unbedingt über den Arzt informiren. Worauf du achten solltest (nach den schulischen und medizinischen Ausbildungen, die letzendlich eineSelbstverstaenlichkeit sind) sind folgende Anhaltspunkte: Wie viele Operationen führt der Arzt jaehrlich aus? (nur die OP in der du interresiert bist) Wie viele Operationen führt der Arzt am Tag aus? Lass dir Vorher Nachher Bilder zeigen. Weiter empfehlungen eines Arztes sagen nichts aus, denn jeder Mensch ist anders gebaut. Such dir einen Arzt auf der deine Sprache spricht oder einen Übersetzer hat. Schau dir die Klinik genauestens an. Der Preis sagt auch nicht viel aus über den Arzt. Wenn zu wenig verlangt wird sollten zweifeln aufkommen bezüglich der Qualitaet der Operation.

Ich hoffe ich konnte dir und auch vielen anderen etwas hilfreich sein, die auf der suche eines guten Arztes sind.

Mit freundlichen Grüssen

Estethica Ataşehir +90 549 784 30 11

Jameda und Estheticon?

Wie zuverlässig und vertrauenswürdig sind die Internetseiten Jameda und Estheticon? Ich bin auf der Suche nach einem guten plastischen Chirurgen in Deutschland. Jedoch bin ich nun ziemlich verunsichert, obwohl mein „Favorit“ guten Bewertungen hat, es alles Fake sein könnte. Was denkt ihr davon?

...zur Frage

Kostet ein Termin/Beratungsgespräch bei einem plastischer Chirurgen bzw. zahlt die Krankenkasse?

Hallo Leute,

ich bin männlich | 19 | und leide seit Jahren unter einer Gynäkomastie. Zumindest sagt der Hausarzt dass es das sei.

Nun hat er mir den Ablauf erklärt da er erst vor kurzem einem Patienten im selben Alter mit den selben Beschwerden hatte. Er hatte diesen zu Endokrinologie geschickt. Die haben festgestellt dass dies kein Problem darstellt. Der Patient litt aber unter Depressionen deswegen und wollte dies unbedingt behandeln lassen so erwiderte der Arzt dass diese Einstellung psychologisch behandelt werden müsse damit er das akzeptiert. Da er das aber ändern wollte hatte er einen Termin beim plastischen Chirugen gemacht welcher ihn auch operierte.

Mein hausarzt hat mir auch in der Endokrinologie und meinte es wird genau so laufen, der Termin dauert aber noch 8 Monate und wieso sollte ich auf den Termin warten wenn dabei nichts raus kommt?

Nun zur Frage: Ich möchte jetzt einfach einen Termin bei einem plastischen Chirugen machen bzw. ein Beratungsgespräch vereinbaren und weiß nicht ob die Barmer Gek die kosten abdeckt (also nur für das Gespräch. Die operation werde ich so oder so selbst bezahlen müssen).

Weiß das jemand?

MFG

...zur Frage

Wie finde ich einen guten Anwalt für Arbeitsrecht?

Hallo Ihr Lieben, wie kann ich einen guten Anwalt für Arbeitsrecht finden? Woran erkenne ich, daß er was auf dem Kasten hat? Was kostet so ein Beratungsgespräch? Ist dieses unverbindlich oder werde ich gleich als Mandant aufgenommen? Sind gleich viele Fragen auf einmal, aber ich hoffe hier einige gute Tipps zu erhalten.

...zur Frage

Bester Plastischer Chirurg für Brustverkleinerung in Bayern

Kann mir jemand einen guten Plastischen Chirurgen für Brustverkleinerung in Bayern bzw. im Raum Ingolstadt-München empfehlen?

...zur Frage

Hautlaserbehandlung mit 16?

Hallo,

ich habe aufgrund von einer sehr starken Gewichtsabnahme relativ schlaffe Haut im Gesichtsbereich. Da ich mich damit ziemlich unwohl fühle, habe ich einen Plastischen Chirurgen aufgesucht.
Dieser bot mir dann eine Laserbehandlung ( HALO und noch ein anderer Laser) für 3000€ an.
Ich hätte gedacht dass Hyaluronsäure eine viel günstigere Alternative ist.

Was meint ihr dazu?
Übertreibt der Arzt oder ist das sinnvoll

...zur Frage

Ich kann einfach nicht mehr, gibt es überhaupt noch einen Ausweg?

Bevor ich mein Problem schildere, gebe ich erstmal grundlegende Informationen zu meiner Person. Bin weiblich und 24 Jahre alt. Und zwar habe ich seit ca. 10 Jahren schon Selbsthass. Ich hasse mein Aussehen einfach. Bevor jetzt einige meckern, dass es nur die Pubertät ist, ich bin da schon lange raus. Angefangen hat es aber natürlich in der Pubertät. Ich dachte es geht vorbei wenn ich älter werde, aber dies ist leider nicht geschehen. Ihr fragt euch sicherlich wie ich aussehe. Die Angaben die ich gleich mache, bilde ich mir nicht ein, sondern habe diese auch immer von meinen Mitmenschen bestätigt bekommen (aber nicht immer in Form von Provokation). Ich habe eine große Höckernase, was auch zu meinem Grundproblemen gehört. Dann habe ich noch kurze, sehr bestädigte Haare, die seit Jahren nicht wachsen. Habe ein rundes Gesicht mit Hamsterbäckchen und ich hätte so gerne ein schmaleres, ovales Gesicht. Ich übertreibe nicht, wenn ich euch verrate ,dass ich jede Nacht aufgrund meines Aussehen weine und das Verlassens meines Hauses verweigere um nicht gesehen zu werden. Das Schlimmste jedoch ist, dass ich mich selber nicht sehen kann, ich könnte jedes Mal anfangen zu weinen wenn ich mich im Spiegel sehe, deshalb vermeide ich es. Zudem vergleiche ich mich jedesmal mit anderen Frauen. Einen Freund hatte ich auch noch nie und angemacht werde ich auch gar nicht. Ich habe schon über Schönheitsoperationen nachgedacht, jedoch könnte ich mir diese niemals leisten. Ich sage es nicht gerne, aber ich denke über Tod nach. Ich brauche dringend Hilfe..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?