Woran erkenne ich einen guten Döner-Imbiss?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

DIe Frequenz im Laden und die Sauberkeit ist ganz wichtig, außerdem schaut man sich wie überall die Leute an. Sind auch die sauber, oder sind das eher ein paar abgerissene Existenzen.

Eine gute Visitenkarte ist immer die Toilette, zumindest im Restaurant. Kommt auf den Imbiß an, sofern er überhaupt welche hat.

Zuguterletzt: Läden die man nicht kennt auf Google Maps anzeigen lassen und die Bewertungen lesen. Ganz heißer Tipp ;-)

Hallo!

Mein Lieblingsdöner ist einer, den viele garnicht kennen, weil er absolut verkehrsungünstig liegt.

Ich wurde zufällig auf ihn aufmerksam, als ich für meinen Kumpel ein Auto überführte, auf dem Rückweg Hunger hatte & dort angehalten habe. Der Laden fiel mir sofort auf, weil er keine Spielautomaten besitzt, sehr sauber ist, die Musik nur sehr leise erklang und nicht durch den Laden wummerte wie bspw. andernorts, man gleich super herzlich wie ein Stammkunde gegrüßt wurde obwohl ich bis dato noch NIE dadrinnen war und die Leute, die dort saßen, einen durchweg seriösen Eindruck machten: Ein paar Opas, die Karten spielten saßen da und ich glaube irgendein Vertreter oder sowas mit seiner Zeitung.

Das wirkte spontan vertrauensseliger als i.welche (sorry!) abgehalfterten ungepflegten Typen die an ihrem Bier nuckeln und da abhängen um i.welche Politikthemen zu erörtern, von denen sie ja soooo viel mehr Ahnung hätten als alle anderen auf der Welt.

Letzten Endes gab alles sein Übriges und ich fühlte mich wohl. Für mich gelten Parameter wie Sauberkeit, Freundlichkeit des Personals, anwesende Gäste, Zustand der Einrichtung, Musikberieselung usw. auch als Indikatoren für Gasthäuser oder "Hähnchengrillimbisse" ------> einen letzteren betreibt einer meiner Freunde, in dem half ich früher gelegentlich aus & von daher habe ich Einblicke, weis auch wie viel Arbeit ein Gastronom hat der sich Mühe gibt.. das ist mehr als im Cash&Carry-Laden i.welches Zeugs zu kaufen und i.wie zusammenzubrutzeln und gelegentlich Gäste zu begrüßen.

Der Döner schmeckte klasse und ich bin seitdem regelmäßig dort zu Gast. Die Stammgäste kennen sich untereinander, das Klima ist herzlich. Preislich bewegen wir uns im normalen hiesigen Niveau, der Laden ist deutlich besser als die beiden "In-Dönerbuden" in die hier alle gehen weil sie am Marktplatz bzw. mitten im Einkaufszentrum liegen.

Das ist schwer zu erkennen.

Aber: Sauberkeit ist natürlich das A und O

An gut frequentierten Ständen bekommt man keine aufgewärmten Reste!

Wenn man sich das Fleisch genau ansieht erkennt man evtl. Hack zwischen den "Schnitzeln", was für mindere Qualität spricht. Nicht schlecht, oder verdorben, aber Hack ist eben minderwertiger.

Es gibt Dönerläden, die backen ihr Brot selber. Wer sich diese Mühe macht, wird meist auch bei den andren Zutaten Wert auf gute Qualität legen.

Dem kann ich nur zustimmen.

Bei der Sauberkeit neben der offentsichtlichen Sauberkeit des Arbeitsbereichs: achte mal darauf, ob an den Soßenkellen der Rand oben angetrocknet ist oder schau, wie die Lebensmittel gelagert sind (soweit man das sieht).

Bei ganz schlechten Läden sieht man auch dem Grünzeug schon an, dass da nicht viel Wert auf Frische gelegt wird.

3

Wenn trotz schnellem Arbeiten in einem sauberen Arbeitsplatz eine Warteschlange steht

Sauberkeit
Freundlichkeit
Schnelligkeit
Zustand der Produkte (frisch, ordentlich usw)
Sind die Hände des Dönermannes sauber
Usw

Was möchtest Du wissen?