Woran erkenne ich, dass ein Motoröl-wechsel wirklich nötig ist?

5 Antworten

jetzt sind 5 Jahre vergangen und lebt dieser Motor noch?

Der hohe Ölverbrauch lässt auf etlichen Verschleiß schließen.

Ist übrigens eine 'interessante' Methode, ständig frisches Öl nachzufüllen, das bleibt dann frisch. Wahrscheinlich hats das Ölfilter bereits durchgerissen, das behindert den Umlauf nicht.

Diese Behandlung gabs früher bei Traktoren im Landwirtschafts-Betrieb.

Ich wurde es sofort wechseln lassen Heutzutage verwendet man synt. Oele und die zersetzen sich mit der Zeit ! Du riskirst einen Motorschaden bzw einen total defekten Motor ! Bei dem extrem hohen Oelverbrauch würde ich eine Spülung machen und wenn ich kein Leck finde Oelstopp mit dazugeben !

Sofort wechseln und am besten Leichtlauföl, dünnflüssig - dann geht gar nix mehr. Abnutzung an den Zylinder-Laufflächen (undichte Kolbenringe), Ventilsitzen lassen extrem viel Öl durch, was nicht für Schmierung erforderlich ist (es verbrennt im Brennraum). Meist nimmt man dann Öl höherer Viskosität, also mit niedrigerer Fließfähigkeit. Aber Vorsicht! Größere Durchsicht ist erforderlich (Gesamt-Zustand).

0

In Deinem Fall würde ich auf Nummer Sicher gehen, und einen Ölwechsel machen !

Dann weißt Du auf jeden Fall, woran Du bist und dem Motor tut es auf jeden Fall gut.

Es kann ja sein, dass der Vorbesitzer einen Ölwechsel gemacht hat, dieser aber nirgenwo dokumentiert wurde. Trotzdem würde ich Dir zu einem Komplettwechsel raten.

Auch wenn oft Öl nachgefüllt wurde, war es immer nur eine Durchmischung zwischen neuem und immer mehr gealtertem Öl. Sämtliche Schmutzpartikel, Abriebe usw. bleiben ja deswegen trotzdem enthalten.

Also: neues Öl und neuer Filter ! Dann weisst Du, was Du hast !

Recht auf Ölwechsel bei Gebrauchtwagen Kauf?

Und zwar geht es darum ich habe vor 1 Monat ein 6 Jahren Auto gekauft bin eigentlich ganz zufrieden damit. Außer das ich jetzt Nacht dieser kurzen Zeit schon 2 reifen davon wechseln kann und ich jetzt Öl Wechsel darf. Habe ich ein recht darauf das er mir dies bezahlt da ich auch eine gebraucht Wagen Garantie habe. ( es handelt sich hier im ein deutsches Auto das ich bei einem anerkannten Auto Händler gekauft habe also das heißt das ich es z.B. Direkt bei BMW selber gekauft habe.

...zur Frage

Welches Öl sollte ich in meinem Audi A3 8L fahren?

Hallo Community!

Es steht ein Ölwechsel bei meinem neuen gebrauchten an. Es handelt sich um einen Audi A3 8l 1.6 von 1999 mit knapp 170.000km auf dem Buckel. Momentan schluckt er keinen Tropfen Öl und das soll auch so bleiben

Er fährt momentan super mit 10w40, Marke unbekannt, ich vermute Castrol, da der Ölwechsel direkt bei Audi gemacht wurde.

Ich denk mal 10w40 sollte es auch bleiben (Laut Internet sollte man nicht 5 oder 0W40 mit über 100.000km fahren), ich lass mich aber auch belehren.

Selber habe ich jetzt 2 Öle rausgesucht. 10w40 von Catrol oder 10w40 von Liqui Moly.

Kurz zu meiner Fahrweise : Ich fahr zur Arbeit 5min Landstraße und dann direkt auf die Schnellstraße, habe gelesen, dass man den Motor mit 10w40 eher vorsichtig warmfahren muss und mit 5w40 der schon früher in höheren Drehzahlen/Geschwindigkeiten gefahren werden kann. Außerdem habe ich gelesen, dass dünnflüssigeres Öl nur mit nem Turbo (z.B. 1.8T) notwendig ist.

Ich brauch einfach mal eine Meinung von einem Spezialisten, möchte das Öl im Internet bestellen (Vorzugsweise Amazon) und den Ölwechsel dann selber machen.

Viele Grüße

H4RD5TYL3R

...zur Frage

Geld sparen beim Winterreifenkauf durch Internetbestellung?

Ich brauche neue Winterreifen und hole mir gerade ein paar Angebote von Werkstätten ein.

Allerdings kann man sich Reifen (wie fast alles) auch im Internet bestellen und liefern lassen. Dann müßte ich aber zum Montieren in die Werkstatt und die sehen das dort wahrscheinlich auch nicht so gern, wenn man mit fremdgekauften Reifen nur zum Montieren kommt. Ähnlich wie wenn man das Öl für den Ölwechsel selbst mitbringt.

Also wie würdet ihr das machen und auf welchem Weg spart man sich am Meisten? An der Qualität der Reifen möchte ich jedenfalls nicht sparen, aber ich zahle auch nicht gern zu viel. Und die Reifenhändler weichen mit ihren Angeboten teilweise schon recht stark voneinander ab.

...zur Frage

ATU Ölmangel obwohl Ölwechsel?

Hallo,

ich habe im April 2017 einen Ölwechsel für 80 Euro gemacht bei ATU (Castrol Longlife). Heute leuchtet meine Motoröllampe schon und auch nach dem Überprüfen des Ölstandes habe ich gesehen, dass zu wenig Öl drin ist (unter MIN). Das Auto verliert unten auch kein Motoröl.

Kann ich bei ATU den Ölwechsel reklamieren? Die ATU-Filiale ist ca. 5km entfernt und wollte morgen eigentlich dahin fahren. Wäre dies mit der Ölleuchte noch okay oder muss ich sofort nachfüllen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Oldtimer Motor (45 Jahre Standzeit)?

Hallo, ich besitze einen Austin Healey Sprite Mk 1 (Frogeye), dieser stand jetzt 45 Jahre lang in einer trockenen Garage. Das Auto hat noch den orginal Motor verbaut (948ccm) Motor von Austin. Der 4 Zylinder Motor ist dicht ( der Motor verliert kein Öl ) nun möchte ich das Auto wieder zum laufen bringen. Was muss ich tun, muss ich ihn "hohnen" lassen, müssen alle Dichtungen ausgetauscht werden, kann man den Motor Probe laufen lassen. Muss ich nur Öl in den Hubraum tun (Zündkerze ausgebaut) später mit Zündkerze, wie sehe ich ohne den Motor auseinanderzubauen , auch ohne Endoskop, ob die Zylinder (wand) nicht rostig ist. Was muss ich tun????

Ich hoffe jemand kann mir helfen. Begründet bitte, ich möchte verstehen warum ich dies und das tun muss.

Danke

...zur Frage

Welches Recht habe ich, wenn mein Auto, welches nach Werkstattbesuch einen Motorschaden hat.

Hallo, da ich mich nie um rechtliche Fragen kümmern musste, bin ich gerade etwas überfordert. Ende November habe ich mir einen Gebrauchtwagen gekauft. Dieser sprang im Januar auf einmal nicht mehr an. Der Abschleppservice brachte das Auto zur nächstgelegenen Werkstatt (weiter wollte er nicht) - welche nicht die vom Autohändler war. Die wechselte das Öl und baute neue Zündkerzen ein. Das Auto lief wieder und alles war gut. Gestern fing die Ölleuchte an manchmal kurz aufzublinken. Gerade in Kurven oder wenn ich Berge runter gefahren bin blinkte sie eine Sekunde auf. Ich hatte mir nichts dabei gedacht, da das Auto ja in der Werkstatt war und gerade Öl erhalten hatte. Hatte aber im Hinterkopf - schnellstmöglich zur Werkstatt, nachfragen und klären lassen. Das hatte ich dann auch heute vor-keine Termine-endlich Zeit. Das Auto hat es leider nicht bis zur Werkstatt geschafft, auf dem Weg dorthin, ist ein Kolben gerissen. Resultat - Loch im Motor - kein Öl mehr. Eine befreundete Werkstatt die in dem Ort war, wo mir dies passierte schaute sich das an und meinte, da soll ich bei der anderen Werkstatt in Regress gehen, die den Ölwechsel gemacht hat. Ich werde sicherlich Öl verloren haben, weil ein Ventil undicht nach dem Wechsel war. Bei der war ich dann natürlich gerade und schilderte den Fall. Die verwiesen auf den Händler, da sicherlich die Ölpumpe defekt war zwecks Gewährleistung. Nur weiß ich jetzt schon, dass der Händler mich an die Werkstatt verweisen wird. Wer ist da nun der Ansprechpartner? Ich bin schon am Überlegen, ob ich meine Zeit und die Nerven schone und das Auto einfach als Bastlerauto verkaufe. Viel Glück hat es mir nicht gebracht und beruflich bin ich als Dozentin darauf angewiesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?