Woran erkenne ich an den Noten, ob es Moll oder Dur ist?

3 Antworten

Das erkennt man an den Vorzeichen. C-Dur hat zum Beispiel keine Vorzeichen, c-moll hat aber 3 Vorzeichen (b, es, as), weil es die parallele Molltonart zu Es-Dur ist. A-moll ist die parallele Tonart zu C-Dur, weshalb sie auch keine Vorzeichen hat. DIe parallelen Tonarten ermittelt man, indem man von der Molltonart eine kleine Terz (1,5 Halbtonschritte) nach oben geht, also beispielsweise von a zu h, von h zu c. von a nach h ist es ein ganzer Tonschritt, von h nach c ein halber.

Hi pialaaaa,

als erstes musst du dir die Anzahl der Kreuze/Bs anschauen. Hat das Lied z.B. ein Kreuz, kann es nur G-Dur oder E-moll sein. (Welche Tonart, wie viel Kreuze oder Bs hat, muss man nicht auswendig lernen. Es reicht, wenn man weiß, wo man es sich aufgeschrieben hat. :D)

Meistens ist der Schlussakkord der Akkord, der zum Grundton gehört bzw. der letzte Ton im Bass der Grundton.

Hoffe, das war hilfreich. Gruß Vollkornhund

Der Halbtonschritt ist bei Dur zwischen 3. / 4. und 7. /8. Stufe. Bei Moll zwischen 2. / 3. und 5. / 6. Stufe.

Was möchtest Du wissen?