Woran bemerke ich, dass ein Kleinkind nicht oder nur wenig hört?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Mit 6 Monaten haben Kinder eine Phase, in der einfache wörter (hallo, mama...) gesprochen werden. Leider wird es dann erstmal wieder schlechter mit dem Reden, aber mit 2 Jahren sollten Wörter gesprochen werden. Meist Phantasiewörter (Babysprache). Unsere Kleine hatte Staubsauger=pafuta und Hubschrauber = pufuta  drauf. War schon lustig. Sprecht viel mit euren Kindern und lasst sie antworten, so erzieht man sie dazu, dass sie sagen, was sie wollen.

Im Zweifelsfall gibt es in fast jeder großen Stadt einen Kinderarzt, der den Entwicklungsstand einschätzen kann, einen Hörgeräte-Akustiker mit Päd-Ausbildung für einen Hörtest und einen Logopäden, der die Sprachentwicklung einschätzen kann. 3 Anlaufstellen ergibt 3 Meinungen, dann weiß man sicher Bescheid.

Viel Erfolg

Eigner Test 2 Personen eine vor eine hinter dem Kind Aufmerksamkeit auf vordere Person lenken hintere Person spricht Kind leise an oder macht Geräusche Reaktion beobchten Keine Med Diagnose nur Hinweis

Bevor du anfängst dir grosse Sorgen zu machen,würde ich den Termin beim HNO abwarten.Es gibt Kinder die sind "sprechfaul".Außerdem bin ich der Meinung, das ein Kinderarzt es schon bei den anderen Us schön hätte merken müssen.Sprich oft und deutlich mit deinem Kind und wenn er etwas haben möchtez.b. Saft,würde ich das Wort "Saft"spielerisch beim einschenken o.ä. einbauen.Meine kleinst ist 2,5Jahre alt und spricht ganze Sätze,aber nur wenn sie will(scheint es manchmal) und kennt einige Wörter,wo wir garnicht wussten das sie diese schon kennt.Also bleib erstmal ruhig und warte die Untersuchung ab.Falls etwas sein sollte gibt es Möglichkeiten um zu "lernen".

Mein Neffe hat mit 2,5 Jahren gerade mal drei Worte gekannt, Apap (Apfelsaft) Mama und da!

Und alle um ihn herum haben reagiert, sodass er auch nicht mehr als diese drei Worte brauchte, er hatte uns ganz gut "erzogen" ;-)

Nach Absprache untereinander haben wir ihn nur noch verstanden, wenn er sagte, was er wollte, und zwar nicht nur mit "da!" und in kurzer Zeit hat er mehr und mehr geredet, hat das Stadium mit den 2 Wörtern mehr oder weniger übersprungen und ganz Sätze gesagt.

Warte mal den Termin beim HNO ab und versuch schon vorher mal, nicht auf sein Zeigen und Quäken zu reagieren.

Hallo! Wichtigste Regel, vergleiche dein eigenes Kind niemals mit anderen, weil gerade das viele Mütter verunsichert. Wir sind alle unterschiedlich und es gibt ggfls. Richtwerte, wann ein Kind etwas machen sollte(aber du kannst ja nicht erwarten, dass es zu seinem 2. Geburtstag richtige Sätze sprechen kann). Du bist verunsichert, dass ich nicht unüblich. Es gibt Untersuchungen beim Ohrenarzt. Bleib entspannt und lass es abklären. Es wird schon alles gut sein ;)

Lass dir auch nicht einreden, dass es "unnormal" ist. Es gibt leider immer wieder Elternteile, die sagen"Mein Kind kann das schon-deins etwa nicht?" Sowas ist schwachsinn ;)

Ich wünsche Dir die erforderliche Gelassenheit und alles Gute

Liebe Grüße

Simone

Schau einfach mal, ob und wie er auf Lärmquellen reagiert. Schaut er in die Richtung der Quelle? Ab welcher Lautstärke macht er das? Reagiert er darauf nicht, dann kontrolliere erstmal, ob er auf optischen Reiz reagiert oder ob er einfach nur nicht mag.

Also grundsätzlich ist nicht die Entwicklung eines jeden Kindes "gleich", von daher kann das noch im Normbereich sein. Zur Sicherheit würde ich aber trotzdem zum HNO. Meiner Meinung nach sollte eine derartige Untersuchung bei jedem Kleinkind durchgeführt werden.

Warte erstmal die Untersuchung beim HNO-Arzt ab, Wir können nur spekulieren und das hilft dir nicht wirklich weiter oder viele verschiedene Aussagen würden dich nur noch mehr verunsichern. Dein Kinderarzt hat genau das richtige gemacht, dich zur Überprüfung weiter geschickt. Wenn was ist, wird man dir sagen, was gemacht werden kann und wenn nichts ist, dann bist du beruhigt und dein Kind ist einfach nur ein bißchen später dran mit reden. Alles Gute.

Wenn er redefaul ist, kannst du das fördern, indem du nur Dinge "verstehst", die richtig oder im gewünschten Maß richtig ausgesprochen werden. Wenn du jeden Laut direkt richtig interpretierst und wie gewünscht reagierst, besteht für das Kind keine Notwendigkeit zur Weiterentwicklung der Sprache und entsprechend langsam verläuft die dann auch.

Ob's am Hörvermögen liegt, kann niemand remote orakeln, möglich ist es jedoch, deshalb will der Arzt es checken.

Reservist 16.03.2011, 08:38

"Wenn du jeden Laut direkt richtig interpretierst und wie gewünscht reagierst, besteht für das Kind keine Notwendigkeit zur Weiterentwicklung der Sprache und entsprechend langsam verläuft die dann auch."

Wo hast du den Unsinn denn her?

0
beast 16.03.2011, 08:44
@Reservist

so ein Unsinn ist das gar nicht. Genau diesen Fehler habe ich nämlich gemacht: Ich hab verstanden was mein Sohn wollte - ohne dass ers richtig aussprach - und quasi so reagiert wie mein Sohn es wollte. An den Sprachproblemen die sich dann dann daraus entwickelten hatte ich bis zur Einschulung dann später zu kämpfen....

0
Quickfinger 16.03.2011, 08:46
@Reservist

Denk einen Moment drüber nach, das ist nichts weiter als logisch. Ich hab's zweimal erprobt. Kennst du "Der Schamane" von Noah Gordon? Da ist der Effekt (anhand eines tatsächlich tauben Kindes) sehr schön beschrieben.

0
popanz 16.03.2011, 10:03
@beast

war bei uns ähnlich. mein kind hat auch erst angefangen zu reden und dann plötzlich wieder nur laute von sich gegeben. hat ja trotzdem bekommen, was es will, weil ich es wusste. die Kita meinte dann ich solle sagen, "ich kann dich nicht verstehen". nach ein paar tobsuchtsanfälle hat mein kind dann auch tatsächlich angefangen sich wieder mehr mühe zu geben.

0

mach dich nicht verrückt. es gibt "spätzünder" und kleine "faulis". die können aber meistens etwas anderes dafür schon sehr viel schneller und besser, als andere kinder. Der HNO-Arzt ist beim Redenlernen trotzdem ein guter Anlaufpunkt. Denn eine schlechte Ohrbelüftung durch beispielsweise zu große rachenmandeln schwächt auch das Hörvermögen. Das verwächst sich aber, wenn der Kopf größer wird und sich die proportionen allgemein ändern!!!

Es gibt solche Kinder die Rede Faul sind meine Kleine hat schon mit 7 Monaten Mama Oma Ball und so gesagt die kleine von ner Freundin konnt erst mit 3 richtig sprechen!! gehe mal mit deim Kind zum Kinderarzt und lasse dich beraten die besagte Freundin war zum Sprechtraining mit ihrere kleinen und das hat super geholfen!! Viel Glück..

ich würd zu denn ärtzten gehen sicher ist sicher! und sogar noch ne zweit meinung einhollen,denn ärtzte sind sich null einig ,das problem hatten wir!!!! dann würd ich zum hno artzt gehen aber das gehör ist nicht allein immer schuld sondern auch der ohrdruck! und der ohrdruck kann nicht jeder artzt bei kindern messen!!!! bei unserer tochter war das gehör ok nur der ohrdruck das problem jetzt hat sie paukerröhrchen polypen raus und logopädie und siehe da-sie fängt an zu sprechen........ ach ja sie ist im august 3 j.alt geworden!!!!!

Was möchtest Du wissen?