wonach wird das Arbeitslosengeld berechnet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Höhe des Arbeitslosengeldes richtet hauptsächlich nach dem vorherigen beitragspflichtigen Gehalt, der Lohnsteuerklasse und danach, ob ein Kind bei der Berechnung mit zu berücksichtigen ist. Daran orientiert sich die Berechnung eines täglichen Leistungssatzes, der monatlich ausbezahlt wird. Dabei wird jeder volle Kalendermonat mit 30 Tagen angesetzt.

nochmal - JA -die Kurzarbeit wirkt sich mindernd auf dein ALG aus - darum -stell den Antrag . das ist jetzt ernst gemeint . das ist wirklich so - sagt dir nur niemand bei der Arge, allerdings kannst du den Antrag erst stellen , wenn du den ersten Bescheid bekommen hast.vorher geht das nicht .

Durchschnittlicher Lohn der Letzten 12 Monate und davon 63 oder 67 Prozent , mein ich.

Nach dem Arbeitslohn der letzten 12 Monate

Gesamter Lohn der letzten 12 Monate :12 davon 62?? Prozent

so sieht es aus - aber du kannst einen Antrag wegen Härtefall stellen , wenn du glück hast , wird das gehalt vom jahr davor berücksichtigt !

0

Was möchtest Du wissen?