Womit Wasserkocher entkalken?

11 Antworten

Billigste Lösung: Zitronensäure (in Pulverform) aus der Apotheke. Einmal mit 1 EL aufkochen, dann zweimal mit klarem Wasser kochen.

http://www.alles-essig.de/essigessenz.html

Wenn der Wasserkocher innen nicht beschichtet ist, nimm lieber Zitronensäure statt Essig. Essig greift Metall an. Zwar nicht sofort, aber wenn man ihn mehrmals zum Entkalken dafür nutzt, schon.

Du kannst Zitronensäure als Pulver oder flüssig verwenden. Wenn Du eine künstliche Zitrone hast, die mit Zitronensaft gefüllt ist, oder wenn Du eine echte Zitrone daheim hast, kannst Du damit mit Wasser verdünnt auch entkalken.


da gibt es so kleine entkalker tabletten. Die legt du da einfach in warmes wasser rein und lässt es ne längere zeit einwirken..danach mit einen schwamm oder lappen über die heizstäbe oder den grund rüber gehen - fertig!

Hallo merylcassie,

außer Essig oder Essigessenz, gibt es noch viele weitere Methoden deinen Wasserkocher zu entkalken.

Da wäre zum Beispiel der Saft von Zitronen, der entfernt leichte Verkalkungen sehr gut. Genauso kannst du Zitronensäure (Pulver) nehmen, das richt angenehmer als Essig und ist mindestens genauso gut wenn nicht besser.

Du kannst auch einfach eine Aspirin-Tablette nehmen und diese in deinen Wasserkocher tun, dieser sollte natürlich bis zu den Kalkrändern mit Wasser befüllt sein. Nachdem die Tablette aufhört zu blubbern kannst du den Kalk einfach wegwischen.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Ich hab da bei Google folgende Seite gefunden http://www.wasserkocher-entkalken123.de dort stehen noch weitere tolle Möglichkeiten wie man mit Hilfe von Haushaltsmitteln den Wasserkocher entkalken kann.

Hoffe ich konnte dir und auch anderen damit helfen! :)

Gruß lind

Der angegebene Link funktioniert nicht (mehr)!

0

essig ist ein wirksamer entkalker aber danach gründlich ausspülen

wird schwierig ohne essig ;-)

0
@kadilac

und brennt in den Augen wie sau... aber genug davon. warum sind wir eigentlich hier unten? :-)

0

Was möchtest Du wissen?