womit verdienen Zeugen Jehowas eigentlich Ihr Geld?

5 Antworten

Sie verdienen ihren Lebensunterhalt wie jeder andere auch. Sie lernen einen Beruf, ob Bäcker,Arzt oder Schreiner. Sie besuchen die Leute immer wieder, weil sie ihnen die Bibel näherbringen wollen, weil die Kirche das ja nicht macht.Außerdem ist Jesus Christus auch missioniern gegangen,ebenso die Apostel- sogar von Haus zu Haus.Das machen die in ihrer Freizeit, kriegen keinen Cent dafür.Da ihre Religion keine Kirchensteuer erhebt, wird alles von Spendengeldern finanziert.Spenden ist da Privatangelegenheit, wird nicht kontrolliert wieviel jemand gibt.
Mein Tipp: Stell denen mal eine Frage.(z.B.Was passiert beim Tod? Oder: Wenn es einen Gott gibt, warum lässt er das Böse zu?) Die schlagen wenigstens die Bibel auf und zeigen dir aus der Bibel die Antwort- anders als die katholische Kirche.

Hach, eine herrliche Frage! Und mit Sicherheit kommt Mr. Jehova auch hier vorbei, und blendet Dich mit Bibeltexten.

Aber zur Frage: die offizielle Version der Sekte lautet natürlich immer, das sämtliche "Spenden" freiwillig sind. Die Realität sieht aber anscheinend anders aus. Du musst von den obersten richtig viel Druck bekommen, anders kann ich mir folgende Situation nicht erklären: zwei meiner ehemaligen Freunde sind Zeugen Jehovas, einer hat eine eigene Firma, und der andere Verdient laut eigener Aussage knapp 6000,- (damalige) Mark. Wenn Du diese zwei Leute besucht hast, dann dachtest Du die müssen von Sozialhilfe leben, so sah die Bude aus.. Bis zu dem Punkt das die eine Wohngemeinschaft gegründet haben, um Geld zu sparen, ich frage mich heute noch ob die immer noch zusammen wohnen. Aber egal... Im Netz findet man auch noch viele Texte von Leuten die von den ZJ beschissen worden sind, da sind Beträge von 80.000 DM "verliehen" worden, die man nie wieder gesehen hat. Oder Grundstücke, Häuser überschrieben, etc pp, man muss nur ein bischen suchen, die haben eine Menge an Leichen im Keller.

Am besten ist, man macht sich sein eigenes Bild, und liest sich ein paar Texte von den Aussteigern durch, und macht sich ein Bild über diese "nette" "Glaubensgemeinschaft", es gibt eine ganze Menge davon.

ZJ gehen normal arbeiten, aber investieren einen Teil ihrer Freizeit für ihren "Dienst". Sie glauben, daß Gott es von ihnen so erwartet. Daher hoffen sie auf einen "Lohn" von Gott.

Inwieweit die Wachtturmgesellschaft einen Gewinn daraus erzielt, kann ich nicht beurteilen, aber ich weiß, daß der "einfache ZJ" es aus Glaubensgründen macht, und dafür NIX bekommt...jedenfalls kein Geld, oder sonstige materielle Leistungen.

Achso wie was läuft das ....na dann selbst schuld würd ich sagen

danke dir

0

Die machen das nicht nur umsonst, die bezahlen ihre "Kirche" sogar noch dafür!

ja Logisch aber was haben die dann von mir ?

0
@LachsPaar

Sie persönlich haben nichts von Dir ! ( Außer ggf. ein neues Glaubensgeschwisterchen )

0
@LachsPaar

Die haben von Dir eventuell einen neuen Glaubensgenossen, der ebenfalls in die Kasse einzahlt und somit Ruhm und Ehre (und Kontostand) der Gemeinschaft erhöht. :-)

0

Die ganzen Mitglieder schmeissen denen ihr Geld in den Rachen.

gibt es da auch Beiträge oder wie ?

0
@LachsPaar

Wie das genau funzt weiss ich nicht, mein Kumpel ist da mal beigetreten, seit dem ist mit dem nix mehr los... Hat sogar sein Haus an die abgetreten.

0
@mfwtm

Ich trette dennen ;-) einen in den Hintern

0
@mfwtm

hab mich halt nur gefragt, weil die hier voll weit auf Land kommen nur um MICH zu sehen, süß echt

0
@LachsPaar

Bei mir waren die 2mal, hab denen gesagt ich sei Teufelsanbeter, da waren die 2 Damen schnell weg, und wurden nicht wieder gesehen.

0
@mfwtm

lach, ich werd es mir an die Eingangstür nageln lach

0

Was möchtest Du wissen?