Womit putzt ihr die Dreh-Knöpfe von eurem Backofen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Spültuch mit ganz wenig Spülmittel reicht bei mir, danach mit klarem Wasser noch mal rüber und dann abtrocknen - allerdings sehe ich auch zu, jeglichen "Dreck" möglichst umgehend (frisch) abzuwischen.

Falls doch mal etwas länger angebacken ist: einweichen lassen (angefeuchtetes Tuch oder Haushaltspapier an die Stelle drapieren), danach wie oben beschrieben. Wenn das nicht reicht, dann darf auch mal ein Haushaltsreiniger dran. "Scheuerpulver" oder solche Schwämme mit rauer Oberfläche verwende ich gar nicht. 

Maximal stink normales Spühlmittel, sollang du sie immer gleich abwischt, sobald sie dreckich sind reicht das. Aber abreiben tut sich der Kram so oder so nach ner Weile, da kannst nix machen.

Mit einem feuchten Microfasertuch, eventuell etwas Spülmittel. Wenn man es öfter säubert, geht es gut. 

Mit Spülmittel oder Essigreiniger.

mit spüli und wenn es nicht exakt sauber wird, ist es auch nicht schlimm. 

Es ist ein gerät, was man tagtäglich nutzt und eben auch benutzungsspuren haben darf !

ist aber doof, wenn man die Zahlen nicht mehr lesen kann und die Backofentemperatur "nach Gefühl" einstellen muss.

0
@NorthernLights1

Aber bei den Drehknöpfen von meinem Küppersbusch sieht man bei einigen Zahlen nicht mal mehr Ansatzweise wo sie waren.

Ich habe mir jetzt für 60,- Euro einen ganzen Satz neue Dreh-Knöpfe gekauft und werde in Zukunft noch besser aufpassen.

1
@BrilleHN

wenn man es nachkaufen kann, dann geht es ja. Ich hatte mal so einen billigen von der hausverwaltung gestellt bekommen, wo sie wohl schon einberechnen, dass sie ihn bei jeden neuen Mieter erneuern müssen.

Dort hatte sich neben den zahlen sich auch die Herdplatten ( schichten ) ohne mein aktives Zutun aufgelöst, weil der herd einfach zu billig war.

0
@NorthernLights1

Für 0815-Backöfen ohne Umluft gibt es bei Ebay 7-Teilige Universal-Knebel-Sets für ca. 21,- €

Nur meiner hat für den Backofen zwei Knebel. Der eine ist ein Wahlschalter für Umluft, Grill usw und der andere ist nur für die Temperatur - deshalb musste ich die Original-Knebel bestellen, aber für 60,- (plus Versand) bekomme ich noch keinen neuen Herd.

Die alten Knebel werde ich aber nicht weg werfen sondern aufbewahren - wenn ich mal einen guten Tag habe, dann besorge ich mir noch ein paar Schlagzahlen, mach die warm um sie an den richtigen Postionen in die alten Knöpfe zu drücken.

1
@BrilleHN

nee, ist schon richtig, die günstigste variante zu suchen. Wäre es mein Herd gewesen ( Eigentum ) hätte ich ihn auch erneuert und mitgenommen, aber so war er der eigentum vom vermieter, der ihn eh weggewerfen  hat.

Ich hab ihn pfleglich behandelt, aber er war einfach zu billig und fiel regelrecht auseinander :/

Hier in meiner neuen Wohnung habe ich ein MieleGerät und da merkt man gleich, dass nicht so leicht alles abblättert.

0

Mit einem nebelfeuchten Microfasertuch ...

Mit hoch temperierten H²O. 

Was möchtest Du wissen?