Womit kann man ein Stück einer Leiste sauber herausschneiden?

6 Antworten

Scheint so, als wenn Du das am Besten mit einem Holzbeitel hinbekommst. Säge oder Flex kannst Du nicht nehmen, ohne größere Schäden zu verursachen. Handarbeit ist angesagt: Holzbeitel und Hammer. Damit kannst Du -wenn auch mühsam- sehr genau arbeiten.

Also, wenn du etwas Übung hast, kannst du dich ja vorsichtig mit einer Säbelsäge herantasten (vor allem mit der Hubzahl und dem Abstand, den du beim Halten der Säge zur Wand hältst).

Ansonsten bleibt dir nur die Handarbeit! :)

Dafür sollte eine Japansäge geeignet sein. http://www.feinewerkzeuge.de/azebiki.htm

Auszug Mietwohnung, Klebestreifen auf Wand - wie beseitigen/mit Vermieter abklären?

Hallo,

ich ziehe die kommenden Tage aus meiner Wohnung aus. Ist Erstbezug gewesen, Wohnung wurde 2014 Ende fertiggestellt (habe also etwa 1 Jahr darin gewohnt).

Nun konnte ich wirklich alles in einem fehlerfreien Zustand erhalten - den Strich durch die Rechnung macht mir eine ca. 1m lange Kabelkanal-Leiste, welche mit einer doppelseitigen Schaumstoff-Klebeschicht an der Wand befestigt war (kurz oberhalb der Fußbodenleiste).

Ich habe die Leiste inkl. Klebestreichen auch mit einem Fön nicht restlos von der Wand bekommen; eigentlich garnicht. Ich musste dann mit einem Cutter zwischen Wand und Kabelkanal den Schaumstoff durchtrennen.

Alle Versuche, diese Schaumstoff-Klebefilmreste von der Wand zu bekommen, sind gescheitert -> Abknibbeln; da bleibt der Kleber an der Wand. Geht einfach nicht abzuziehen -> Fön: Gleiches Spiel -> Fön + mit der Klebeseite von Panzertape "abziehen"/"abtupfen": geht ebenfalls nicht ab. -> Mit Cutter "abschaben": Da beschädige ich nur die Tapete

Ich habe meine Versuche jetzt eingestellt, weil ich keine Lösung sehe, wie ich das ohne weitere Schäden abbekomme.

Ich vermute mal, dass man das 100x3cm Stück Tapete mit einem Cutter ausschneiden und durch ein neues Stück Raufasertapete ersetzen müsste. Ich traue mich nur nicht ran, weil ich nicht möchte, dass es danach schlimmer aussieht als vorher.

Ich würde offen mit der Vermieterin darüber sprechen, und sie bitten, mit diesem Lösungsvorschlag einen Maler o.ä. aufzusuchen. 100 € "Schadensersatz" scheinen mir da realistisch (1,5-2h Arbeit + eine Anfahrt) - wie seht ihr das?

Ein Kollege meinte ich müsse hier aufpassen; die Vermieterin könnte quasi das ganze Zimmer "renovieren" lassen und meine Kaution einbehalten. Wäre das, aus Vermietersicht, realistisch? Ich meine,.. ich ärgere mich wirklich wahnsinnig darüber, dass ich den "Urzustand" nicht herstellen kann - ich möchte aber auch nicht, dass man auf meine Kautionskosten das Zimmer renoviert (das nagelneu und ohne Macke ist - bis auf diese 100cm x 3cm Tapete).

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Hemdärmel weiten?

Mein Vater hat mir vor mehreren Jahren sein altes Hemd von der Bundeswehr überlassen. Da das Hemd jedoch mittlerweile über 30 Jahre alt ist ist der Stoff so steif und fest geworden, dass ich das Hemd offen als Jacke getragen habe. Das Teil ist schön geschnitten, ist etwas länger als normale Hemden, kann man also super als Jacke tragen. Naja, egal.

Jetzt hing das gute Stück die letzten 2 Jahre im Schrank, ich habe an den Oberarmen etwas an Muskelmasse zugelegt - und jetzt sind mir die Ärmel viel zu eng und schneiden im Achselbereich sogar etwas ein.

Gibts da Tricks wie man solch alte, feste Stoffe weiten kann, ohne zu schneiden und zu nähen? Der Stoff ähnelt in der Beschaffenheit fast schon Jeansstoff. Ich häng nunmal sehr an dem Ding und würd's nur ungern "zerstören".

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?