Womit kann man dieses "nageln" bei Dieselfahrzeuge eliminieren?

6 Antworten

Ist schlicht technisch bedingt, Dieselmotoren laufen mit wesentlich höheren Drücken als Benziner, daher ist auch das Arbeitsgeräusch entsprechend. Moderne D - Motoren sind allerdings schon viel zivilisierter geworden!

Da kann man wenig machen, so schlimm wie früher ist es ja auch nicht mehr. Das Geräusch kommt eben vom Verbrennungsprozeß , der bei Dieselmotoren anders abläuft als bei Ottomotoren

Das nageln ist eine Ureigenschaft eines Diesels . Das wird man nie ganz abstellen können. Die neuen Modelle nageln eigentlich nicht mehr so laut.

0

E-Auto oder Gasauto kaufen - das sind keine Benziner...

nee das war spass, das Nageln weg zu bekommen ist eine kunst, die nicht unbedingt jeder hersteller beherscht. die besten auf dem gebeibet sind die BMW leute... die haben eine Piezo einsprizung mit bis zu 7 einspritzungen pro zykluis... und selbst da hört man trotz hydrpolischer motorlager und einer hervorragenden akustischen dämpfung zumindest im stand immernoch den diesel ein wenig raus. zumindest bei den 4zylinder triebwerken...

lg, anna

woher weißtn du das?

0
@m91arc

der Paps von 2 Freundinen hat nen 525d, mein Fahrschulwagen war n 320d, und ich bin auch schon diesel gefahren A4 (B5) TDI 66 KW

lg, anna

0

Weil das halt nunmal so ist. Bei älteren Motoren mehr, bei neueren Konstruktionen weniger.

Das laute Geräusch verschwindet bei neueren Typen mit "Common Rail" Motoren bereits nach wenigen Minuten. Bei älteren Wagen und Pumpe Düse Technik wird das Nageln normalerweise nach Erreichen der Betriebstemperatur deutlich geringer.

Wichtig ist in allen Fällen nach Herstellervorgabe (Manual) ein ausgezeichnetes Motorenoel unter Berücksichtigung häufiger Ölstandkontrolle via Peilstab.

Was möchtest Du wissen?