Womit heizt man ein zelt am besten und sichersten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war letztes Jahr im Herbst an der Ostsee Zelten, da habe ich, weil es sehr Nachts doch ziemlich kalt war, einen Heizlüfter(läuft mit Strom) angemacht. Dadurch wurde es ein bisschen wärmer.

Es ist nur darauf zu achten das keine Decken etc. direkt vor dem Lüfter sind, da er sich sonst überhitzen könnte b.z.w. in Brand geraten könnte.

Ich kann es mir aber eigentlich nicht vorstellen, dass im Sommer sowas nötig sein wird, da wegen der Sonne tagsüber, das Zelt eh warm sein sollte, wenn nicht sogar zu warm.

 

Jede Zeltheizung heizt nur so lange wie sie an ist. Sobald sie aus ist, geht die Wärme gleich wieder verloren. Die Zeltwände sind keine Mauern: Deshalb ist auch der Energieverbrauch recht hoch. Ich bin mit meinen Kindern, Anfangs 3 und 6, in den Süden gefahren. Ohne Heizung. Keines der beiden hat sich beschwert, daß es zu kalt war. Kinder haben mehr Hitze als alte Leute und frieren nicht so schnell. Es gibt doch auch keinen Kinderwagen der im Winter beheizt wird. 

Ich würde eher den Lütten auf das Zelten vorbereiten, so mit Abhärten etc. Zelte beheizen? Da eignet sich doch eher ein Wohnwagen mit Vorzelt.

Ins Zelt gehört nichts brennbares!! .. es sei denn, es ist ein Hauszelt.. aber selbst dann.. es sind Kinder dabei...

 

Am besten ist gute Bekleidung und.. vielleicht darf Dein Kleiner ja mit Papa in den Schlafsack (der dann breiter sein sollte), dann passt es :-)

es gibt keine sicher zeltheitzung die 8 std heizen kann/soll sie braucht immer sauerstoff,die dem menschen beim schlafen entzogen wird,also vorsicht

kauf einen guten Schlafsack und sorge für einen trockenen Boden , dann dürfte das Zelten kein Problem sein

Klimaanlage oder Propangas

Nimm den kleinen doch mit in deinen Schlafsack wenn es zu Kalt ist.

Was möchtest Du wissen?