Womit hat sich der griechische staat verschuldet?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht hilft dir meine Antwort zu dieser Frage ja weiter:

https://www.gutefrage.net/frage/momentane-situation-in-griechenland

Das Gemeine an Schulden ist immer, dass die Höhe durch die Zinsen ins Unermessliche ansteigt. Dadurch gelingt es den meisten verschuldeten Staaten (fast alle Länder dieser Welt sind davon betroffen, auch Deutschland mit 2 Billionen Euro!) immer nur, die Zinsen zu bezahlen anstatt die Schulden zu tilgen.

"Nebenbei" müssen ja auch noch die ganz normalen Staatsausgaben wie Politikerdiäten, Löhne im Öffentlichen Dienst (Polizei, Unis, Schulen, Wasserversorgung, Müllabfuhr, Kläranlagen uvm.), die Beamtengehälter (und Pensionen), Renten, Sozialausgaben (AlgII), Krankenhäuser, Heime, Knäste und Kasernen, Kitas und Kindergeld, Erziehungsgeld, Instandhaltung sowie der Bau von Straßen und öffentlichen Gebäuden, sozialer Wohnungsbau, Theater, Sportplätze, Schwimmbäder, Büchereien und sowas alles bezahlt werden, auch der Rüstungsetat verschlingt eine Riesensumme und die Kirche staubt auch noch ein beachtliches Sümmchen ab (jedenfalls in Deutschland und soviel ich weiß auch in Griechenland), sowie die Ministerien, Verwaltungen und sämtliche Ämter - alles Staatliche eben.

Wenn die Schulden.- und Zinslast zu hoch wird, dann bleibt am Ende für die Menschen nicht mehr viel übrig weil an allen Ecken und Enden gespart werden muss. Denn sobald die Zinsen nicht fristgerecht bezahlt werden, gilt der Staat wie auch jedes Unternehmen und jede Privatperson als pleite und wird dann nicht mehr als kreditwürdig angesehen.

Als Unternehmer oder Privatperson kann man dann allerdings Insolvenz anmelden und die Bank hat das Nachsehen weil die sich spekuliert (und an den bereits gezahlten Zinsen ja meist schon reichlich verdient) hat. Bei Staaten ist das schwieriger weil zu viele Verpflichtungen davon abhängen, dass der Staat zahlungsfähig bleibt. Auch hängen noch weitere Interessen anderer Staaten und Geldgeber daran, aber um das alles zu erklären ist es heute schon zu spät ;). Deine Frage dürfte damit auch beantwortet sein !?

Machtnix53 10.02.2015, 14:44

Deine verlinkte Antwort ist leider schon dem Schwuppfort zum Opfer gefallen ;-(

1
veritas55 14.02.2015, 13:17

Danke für´s Sternchen :) !

Muss noch berichtigen: ver-spekuliert muss es natürlich heißen !

0
veritas55 14.02.2015, 13:30

Ich bin nicht sicher, ob dieses meine Antwort auf die ogen. leider gelöschte Frage war, aber vielleicht ist sie ja trotzdem interessant für dich:

Die Griechen sind nicht wütend auf die Deutschen sondern auf die Unbarmherzigkeit mit der unsere Regierung Merkel/Schäuble nach wie vor die Einhaltung härtester Sparmaßnahmen fordert, durch die es bislang schon tausende Todesopfer und zigtausend Obdachlose gegeben hat. Sie sehen deshalb unsere Regierung nicht zu Unrecht als Vollstreckungsgehilfen der verhassten Banken, die ihnen das Nötigste zum Leben nehmen !

Tatsache ist, dass in den letzten Jahren weit mehrere tausend Menschen gestorben sind weil sie sich notwendige Medikamente z.B. für Diabetes oder Therapien gegen Krebs u.a., Notfallbehandlungen und Operationen etc. nicht mehr leisten konnten und weil die Selbstmordrate verzweifelter Menschen um ein Vielfaches gestiegen ist.

In den Straßen leben ganze Familien, die ihre Wohnung oder ihr Haus verloren haben weil sie durch (insbes. von unserer Regierung geforderter) Arbeitslosigkeit ihre Raten oder Miete nicht mehr zahlen konnten und die mit ihren Kindern deshalb kein Dach mehr über´m Kopf haben.

Hunderttausenden wurde der Strom abgeschaltet, sogar im Winter, weil ihnen das Geld für die Grundsteuer (rückwirkend mehrere hundert Euro auf einmal!) fehlte, die gleichzeitig mit der Stromrechnung einbehalten wurde.

25% der Griechen habe aufgrund der Forderungen der Troika (und last not least unserer Regierung) ihre Arbeit verloren, jeder zweite Jugendliche findet keinen Ausbildungsplatz, viele Menschen müssen sogar hungern, bzw. sich ihr Essen in Mülltonnen suchen und/oder Almosen von Neonazis annehmen !

Obwohl sogar anerkannte Wirtschaftswissenschaftler, der Europarat und die meisten europäischen Regierungsvertreter inzwischen zugeben müssen, dass die bislang geforderten Sparmaßnahmen mit demokratischen Grundrechten nicht zu vereinbaren sind und dass sie die Krise auf die Weise nicht beheben sondern für Griechenland unerträglich verstärken und dass außerdem immer mehr Menschen dadurch in extreme Parteien getrieben werden, besteht unsere Regierung stur und unverbesserlich darauf, dass die Griechen (aus dem verarmten Mittelstand) weiterhin ins Elend getrieben werden.

Die reichen (steuerflüchtigen) Griechen werden dagegen samt ihrer Vermögen mit Kußhand aufgenommen wenn sie ihr Geld in Frankfurt, London oder Luxemburg anlegen.

Auch die gut ausgebildeten Jugendlichen, die in ihrer Not zu uns kommen weil sie in Griechenland keine Arbeit finden, sind bei uns gern gesehen um den Fachkräftemangel auszugleichen. Die fehlen wiederum in ihrer Heimat zum Aufbau einer tragfähigen Wirtschaft, als Ärzte etc. und nat. auch ihren Eltern, die im Alter ihre Kinder und Enkelkinder nur am Telefon oder bestenfalls via Skype erleben können...

Ist es da ein Wunder, dass die Leute Haßgefühle entwickeln ?

Ich weiß nicht, welche Zeitungen du liest, wahrscheinlich eher solche, die vor polemischer Hetze nur so strotzen, was mit der Realität in Griechenland nur wenig zu tun hat...!?!

Jedenfalls kriege ich immer die Krise wenn ich lese, dass wir den Griechen soviel Geld geliehen haben... ! Denn wir leben nach wie vor wie die Maden im Speck - selbst wenn du Hartz4 bekommen solltest, geht es dir noch vergleichsweise rosig, denn sowas gibt es für arbeitslose GriechInnen nämlich nicht - nach nur einem Jahr wird jede Unterstützung ersatzlos gestrichen !

Und von den Krediten, die Griechenland von der EU bekommen hat (mit deutscher Beteiligung) ist bei den Griechen so gut wie NICHTS angekommen, denn davon wurden lediglich die Banken gestützt (sowie die fälligen Zinsen an die Gläubiger gezahlt), die davon nichts an die Bevölkerung weitergeleitet haben, so dass jede Menge mittelständische Betriebe pleite gegangen sind, was die Arbeitslosigkeit ins Uferlose getrieben hat.

Außerdem wurde für einen Großteil der so oft zitierten Hilfsgelder lediglich gebürgt, nur ein geringer Teil wurde bislang von Deutschland an Griechenland (bzw. die griech. Banken) überwiesen.

Aber wenigstens fragst du wenn du die Zusammenhänge nicht verstehst - das ist besser als einfach alles zu glauben und nachzuplappern was die Hetzkampagnen von Blöd und Ko. an Bullshit zusammenschreiben ;) !

Mein Tipp: mach doch mal Urlaub in Griechenland, guck dir die Lage vor Ort an und rede selber mit den betroffenen Leuten ! Du wirst dort garantiert keinen Haß vorfinden wenn du unvoreingenommen Interesse zeigst sondern feststellen, dass die Wut auf unsere Regierenden nicht unberechtigt ist.

1

DER Staat für das übliche (Infrastruktur....), aber manche Beamte haben das Geld verspekuliert, und zwar sehr, sehr viel €. (Beim Verspekulieren geht man z.B.: davon aus, dass sich etwas positiv entwickelt und investiert in dieses. Trifft das nicht ein ist das Geld weg ==> verspekuliert).

Presidentsnow00 03.02.2015, 19:09

super danke, hast mir sehr geholfen

0
veritas55 14.02.2015, 13:35

Nicht manche Beamte haben sich verspekuliert sondern die Banken, die Griechenland ungeachtet der wirtschaftlichen Lage, bzw. des nicht ausreichenden BIPs (Bruttoinlandsprodukt - Wirtschaftseinkommen eines Staates) Geld geliehen haben.

1

Was möchtest Du wissen?