Womit das Auto von innen abwischen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innenliegende lackierte Blechteile pflege ich genauso wie die Außenflächen. Wenn sie schmierig sind, gehe ich natürlich nicht mit dem Kärcher drüber, sondern wische sie mit einem Tuch nass, dann mit einem trockenen nach. Dann poliere ich die Fläche mit Autopolitur. Fertig.

Innenliegende Kunststoffflächen behandele ich mit Cockpitspray, weil das auch gut riecht und der Wagen hinterher nach Neuwagen duftet.

Glattleder (z. B. Lenkrand) streiche ich mit Lederfett ein und - falls es möglich ist - stelle den Wagen dann in die pralle Sonne, damit das Fett durch die Wärme schön dünnflüssig wird und vom Leder aufgesogen wird. Sollte man aber nicht machen, wenn man kurz danach noch mit dem Auto fahren will.

Alcantara und Wildleder pflege ich gar nicht.

Bevor ich mir den Innenraum vornehme wird innen gesaugt.

Zum Abschluss werden die Scheiben von innen mit Scheibenreiniger gereinigt und entfettet. Das zum Schluss, weil wenn man mit Cockspitspray hantiert, lässt sich nicht vermeiden, dass Sprühnebel auf den Scheiben landet. Dieser wird dann mit dem Scheibenreiniger später entfernt.

Das kommt auf das Meterial an. Ich wasche Kuststoff mit Wasser und Allzweckreiniger ab, anschleißend gehe ich mit Cockpitspay draüber damit es schöhn glänzt und nicht wieder so schnell zustaubt.

Metall mache ich auch erst mit Putzwasser und gegebenenfalls gehe ich nochmal mit Glasreiniger und Mikrofaser drüber.

Wenn du fettige schmierige stellen hast putze da am besten mit Spühlmittel, das löst fett eigentlich am besten.

Versuch es mit Kunststoffreiniger oder Fettlöser. Klar nach- und trockenwischen.

Was möchtest Du wissen?