Wollte mir Kaffee machen dann das was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So, Leute, gut, dass ich schon älter bin und Erfahrung mit dem Entkalken von Wasserkochern habe :O).
ALSO: Man nehme den Wasserkocher, 1/2 l Wasser rein und 20 ml Essig-Essenz reintun, Deckel zu.
Anschalten und kochen lassen. Nach höchstens 10 Min. ist alles sauber, man gießt das Essigwasser weg (ich tue es immer in den Ausguß, da kann es nochmal arbeiten und für Geruchsfreiheit sorgen) Bitte nicht vergessen: den Wasserkocher noch mal mit klarem Wasser ausspülen.

Und dann kann man damit den leckersten Kaffee überhaupt OHNE Kaffeemaschine machen: 2 geh. Teelöffel gemahlenen Kaffee in einen Becher
tun, mit kochendem Wasser frisch aufbrühen, umrühren - warten. Nach 1-2 Min. evtl. Milch/Zucker reinrühren, nochmal warten (der Kaffeesatz muss sich am Boden der Tasse setzen).

Es entsteht ein super leckerer Kaffee mit einem kleinen Schaum obendrauf, der wirklich schmeckt und gut bekömmlich ist, auch für Magenempfindliche, die z.B. Maschinenkaffee nicht vertragen. Dieses System habe ich bei Freunden in Polen kennengelernt und wende es seither an. Den Kaffeesatz sammle ich und bringe ihn später in den Garten - die Regenwürmer freuen sich schon darauf und machen daraus wundervolle Gartenerde.


PS  Kalkhaltiges Wasser zu trinken ist übrigens ausgezeichnet für die Gesundheit! Habe ich gelesen.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D4nieI
10.09.2016, 09:09

Wow vielen Dank für die ausführliche Antwort.

0

Was das ist? Der verkalkteste, versiffteste Wasserkocher den ich je gesehen habe...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein verkeimter Wasserkocher, würg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde auf Kalk tippen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?