Wollte mir einen i7 8700k holen und nicht übertakten, nur leise damit zocken, welchen CPU Kühler sollte ich dazu kaufen (darf maximal 170mm hoch sein)?

6 Antworten

Hi,

ich frage mich warum du dir nicht direkt ein Kühler kaufst, das zum kühlen sowohl auch für das übertakten geeignet ist...

Wenn du jetzt bsp. ein 20€ Kühler kaufen würdest (nur zum Kühlen) und entscheidest dich paar Monate später die CPU übertakten zu wollen (wer weiß), dann wäre das irgendwie blöd, das man die CPU ausbauen müsste und den anderen Kühler (zum übertakten) einbauen müsste, das wäre viel Arbeit...

Deshalb rate ich dir kaufe dir direkt ein Tower Kühler wo der halt beim Spiele, Komponenten gut kühlt und zum übertakten später geeignet ist, falls du dir das evtl. nochmals überlegst...

Für mich persönlich macht das wenig Sinn, erst ein 20€ Kühler zu kaufen und danach wenn man die CPU übertakten möchte, das man sich ein für 40-50€ Kühler kauft und nochmals neu einbauen muss.

Deshalb wäre meine Empfehlung dieser Kühler von Alpenföhn Brocken 2 PCGH:

Preis ~42€

https://www.mindfactory.de/product_info.php/EKL-Alpenfoehn-Brocken-2-PCGH-Edition-Tower-Kuehler_1013299.html

Für ein Kühler, das sehr gut für's kühlen und übertakten geeignet ist, muss ich preislich schon sagen, das er echt was zu bieten hat. Da braucht man nicht extra 70-90€ für ein teuren auszugeben.

Höhe liegt bei ca.165mm, also passt das locker ins Gehäuse rein.

Dann reicht zum Beispiel ein Be Quiet! Pure Rock vollkommen aus.

PS: Ich würde dir stark empfehlen auf jeden Fall nochmal irgendwann, wenn der Prozessor zum Beispiel an seine Grenzen stoßen sollte in wenigen Jahren, dann einen besseren Kühler anzuschaffen und zu übertakten.

Woher ich das weiß:Hobby – Baue Computer seit 6 Jahren

Es ist ziemlich schwachsinnig einen prozessor mit freien multiplikator zur kaufen, um dann nicht zu übertakten.
An deiner stelle würde ich einen i7-8700 nehmen, wenn du bei intel bleiben willst und eventuell noch 1-2 monate warten bis weiter mainboards mit den restlichen chipsätzen rauskommen

  • Wenn der Preis egal ist, würde ich mir den BeQuiet Dark Rock Pro 3 holen. Da muss man allerdings darauf achten, dass man keine extrem hohen RAM-Riegel hat. Den habe ich gerade eingebaut und bin super zufrieden mit Kühlleistung und Lautstärke.
  • Der Alpenföhn Brocken 3 kühlt auch ordentlich und liegt im mitteren Preissegment.
  • Unter einem Arctic Freezer 33 Plus würde ich nicht gehen.

(alle drei habe ich schon mal eingebaut und getestet)

Da es Tower-Kühler sind, benötigst Du auch noch mindestens zwei Gehäuselüfter (einer vorne/unten, der die Luft ins Gehäuse saugt und einer hinten/oben, der die Luft aus dem Gehäuse herausbefördert.

Sonst wird es dem Mainboard zu heiß und auch die Grafikkarte steht im Hitzestau.

Direkt Overkill :D

Aber ja, den kann man guten Gewissens empfehlen. Auch der kleinere Dark Rock 3 würde looocker ausreichen. Hab bisher immer mit dem Pure Rock gekühlt und ist auch übertaktet leise und kühl geblieben.

0

würden der Kühler den im be quiet silent Base 800 mit den mitgelieferten Kühlern gut funktionieren?

0
@Xnutella3003

Das 900er Pro dürfte nicht so viel besser von der Kühlung sein, als das etwas kleinere 800er, daher kann zufällig gerade mitreden:

Ja, die CPU-Kühler passen gut zum Gehäuse. Das Gehäuse ist nicht das kühlste, weil es auf geringe Lautstärke ausgelegt ist, aber die Temperaturen, zumindest beim Dark Rock Pro 3 sind sehr gut (genaue Werte kann ich einen Tag nach Neuaufbau noch nicht liefern - und weil ich eine 5930K habe, die nicht ganz vergleichbar ist^^).

0

Das ist zwar nicht sehr sinnvoll, einen K-Prozessor zu kaufen, wenn du nicht übertakten willst, aber so sei es.

Welches Budget hast du?

Was möchtest Du wissen?