Wollte Bahnticket im Zug kaufen, muss jetzt Strafe Zahlen?

10 Antworten

Hallo lifeiscreative

Wenn es an einer Bahnstation wirklich keine Möglichkeit gibt ein Ticket zu lösen weil kein Automat vorhanden ist oder sämtliche Automaten defekt sind darf man tatsächlich einfach einsteigen ist aber dann verpflichtet sich sofort um ein Ticket zu kümmern.

Da du von einem Automaten schreibst gehe ich aber davon aus dass sich im Zug ein Automat zum regulären lösen der Fahrkarte befindet in diesem Fall seid ihr verpflichtet alles euch mögliche zu tun um noch vor erreichen der nächsten Bahnstation ein Ticket zu lösen.

Wenn dies nicht möglich ist weil z.b. eine Schlange vor dem Automaten ist ist es nicht eure Schuld niemand könnte euch belangen wenn ihr euch aber erst auf Sitzplatzsuche begebt und es deswegen verpasst seid ihr aus Fahrlässigkeit schwarz gefahren.

Idealerweise hätten die Kontrolleure mit dem Aufschreiben warten sollen bis eben die nächste Bahnstation erreicht ist wenn sie dies nicht getan haben ist das eure Möglichkeit hier anzusetzen und darauf begründet die Zahlung der 60 Euro zu verweigern.

Außerdem können die Eltern deiner Freundinnen erklären dass sie als Erziehungsberechtigte der schwebend unwirksamen vertraglichen Vereinbarung eines erhöhten Beförderungsentgelds wiedersprechen:

https://rainlehmitz.de/erhoehtes-befoerderungsentgelt-fuer-minderjaehrige-schwarzfahrer/

http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/junger-schwarzfahrer-bleibt-straffrei-aid-1.2008416

Strafrechliche Folgen nach § 265a StGB sind eher nicht zu erwarten so wie du die Geschichte beschreibst klingt das nicht nach Vorsatz sondern nur nach Fahrlässigkeit.

LG

Darkmalvet

Vielen Dank für deine Antwort.

0
so wie du die Geschichte beschreibst klingt das nicht nach Vorsatz

Tja, nur das Glauben fällt mir schwer. Papier ist geduldig.

0

Es kann auch so gewesen sein: Es ist nur eine Haltestelle, das kann man mal riskieren, könntet ihr euch gedacht haben. Aber da habt ihr dann die Kontrolleure gesehen, und wolltest deshalb noch schnell Fahrkarten lösen.

Zu spät, das erhöhte Beförderungsentgeld ist korrekt. Was glaubst du, wie viele das so probieren, wie ihr das (versehentlich?) gemacht habt?

Tja,

 wir wollten uns nur schnell einen Platz suchen...

Falsche Reihenfolge ! Erst Karte ziehen, dann Platz suchen.

Zumal du ja eine Karte hattest...konntest du nicht alleine 3 Plätze suchen ?

Die beiden fahren nie Bahn und wissen nicht, wie man mit den Automaten umgeht.

0
@lifeiscreative

Dann kann man auch andere Fahrgäste fragen.

5 Min ist definitiv zu lang. Man steigt ein, sucht den Automaten und holt sich die Karten. Das passende Geld kann man vor Einstieg in der Hand halten, dann braucht man auch nicht noch Minutenlang in den Taschen zu kramen.

Wie man´s dreht und wendet, die 60€ sind zu zahlen

0

Ticket im Automaten vergessen?

Hallo zusammen
Ich habe soeben ein Ticket für den Zug an einem Ticket-Automaten gelöst. Wie mir dann im Zug aufgefallen ist, habe ich das Ticket nicht aus dem Automaten genommen...

Jedoch kann ich die Abbuchung des Betrags von meiner Karte nachweisen.
Fahre ich trotzdem schwarz? Könnte ich mich, falls ich einen blöden Kontrolleur erwische, mich gegen eine Busse wehren? Vielen Dank!

Liebe Grüsse Jonas

...zur Frage

Wie kann ich meine BahnTicket stornieren ?

Hallo zusammen. Ich habe kürzlich am Automaten ein Ticket für eine Bahnfahrt gekauft und bar bezahlt. Dieses Ticket werde ich leider stornieren müssen. Kann mir jemand verraten wie das funktioniert? Gehe ich einfach mit dem Ticket zum Schalter und kriege mein Geld abzüglich der Erstattungspauschale wieder oder wie läuft das genau? Vielen Dank

...zur Frage

Beschwerde wegen vermeintlichem Schwarzfahren

Hey Leute, folgender Fall... Nach einer Feier wollte ich abends den letzten Zug nach Hause nehmen und mir am Automaten ein Ticket ziehen. Dieser war jedoch kaputt, was meine beiden Begleiter bezeugen können. Da der Zug später kam, vergaß ich zunächst das Ticket und unterhielt mich mit den anderen beiden. Das tat ich auch als ich in den Zug einstieg. Kurz VOR der nächsten Haltestelle sah ich am Ende des Zuges die Schaffnerin, was mich sofort an mein noch nicht gezogenes Ticket erinnerte, was ich also sofort am Automaten im Zug nachziehen wollte. Kurz bevor ich das Geld einschmeißen konnte stand die Schaffnerin neben mir, und verlangte die 40 Euro wegen "Schwarzfahrens". Meine Begründung ich wolle mir gard ein Ticket ziehen schlug sie in den Wind und behauptete ich hätte nie vorgehabt mir ein Ticket zu ziehen... Zudem erreichten wir im Laufe der Diskussion den nächsten Bahnhof, sodass auf dem "Schuldschein" (da wo halt die 40 Euro draufstehen) bereits der nächste Bahnhof angegeben, als "Tatort" angegeben war...

Was meint ihr nun, lohnt sich eine Beschwerde???

...zur Frage

Mit welchen Strafen kann man rechnen, wenn man mit 4g Marihuana erwischt wird ? Was erwartet mich jetzt ?

Vorweg bitte ich euch darum, die Frage nicht moralisch zu betrachten! Ich weiß, dass es falsch war!!! Nun ist es aber passiert; Mit welchen Konsequenzen darf ich rechnen?

Was muss ich machen?

wie groß wird die geldstrafe sein?

brauche ich ein anwalt?

Vielen Dank für eure hilfreiche Unterstützung!

...zur Frage

Muss das Bahnticket entwertet werden oder nicht?

Hallo,

habe morgen ein Vorstellunggespräch bei der Bahn und habe dazu eine Bahntix-Nummer erhalten. Habe eben das Ticket am Automaten ausdrucken lassen. Es ist personalisiert und ich kann mir den Zug sowie die Uhrzeiten selbst aussuchen. Es handelt sich um ein "Flexpreis D" Ticket...Muss ich es nun entwerten lassen vor der Fahrt oder nicht? Ich finde dazu keinerlei Info und möchte auf Nummer sicher gehen!

...zur Frage

Kann ich mit dem Quer-Durchs-Land-Ticket mit einem Erx Zug fahren?

Und kann man das Ticket am automaten kaufen? Danke schonmal:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?