Wollen Zweithund

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Altersunterschied sollte nicht zu groß sein und zudem sollte das Temperament des jetzigen schon dem des neuen entsprechen. Was soll's denn werden? Auch ein Mops?

Ein Senior wäre ultragenervt, wenn ihn ständig jemand belästigt. Ein Welpe, oder temperamentvoller Junghund passt da schon eher.

Bei einem Welpen solltest du dir allerdings darüber klar sein, daß er sich Dinge abschauen kann, die nicht unbedingt in deinem Sinne sind ;-) Macht dein Hund also gerne Unfug, hast du demnächst 2, die Unfug treiben.

Mit 2 Jahren steht deiner voll im Saft, ein Pendant dazu wird zwar anstrengend, aber sicherlich eher spaßig für beide.

Ausprobieren mußt du sowieso, daher such dir die Quelle des neuen Hundes sehr genau aus!

Also wenn es ein Junghund wird, dann eh aus dem Tierheim oder quasi Notmops oder so. Ja wir würden schon bei der Rasse bleiben beziehungsweise es vom Hund abhängig machen. Und bei einem Junghund wäre ein kennen lernen unsererseits quasi ein muss! Da können wir es ja steuern! Ja, das dachte ich mir schon. Denn den Blödsinn, den unserer macht, den hat er sich auch nur vom Hund meiner Schwiegereltern abgeguckt ;)

0

Mit einem Welpen wird es keine Probleme geben.

Was möchtest Du wissen?