Wollen Spanier und Franzosen nicht arbeiten? Es nervt mich!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ignoriere das Gejammere und mach deinen Job, lass dich von sowas nicht beeinflussen. Das kann man von keiner Nationalität abhängig machen, das ist eher auf deren Persönlichkeit bzw. Arbeitseinstellung zurückzuführen. Vielleicht sind sie nicht genug für den Job motiviert oder (wie der AG sagen würde) nicht geeignet.

Der springende Punkt ist: Mach das nicht zu deinem Problem und wenn du eine ganz Gute bist, dann fragst du mal (bei Gelegenheit) eine der beiden irgendwo abgeschotten nach den Hintergründen.

Du kannst die beiden Kolleginnen kaum ändern. Kannst ihnen natürlich sagen, dass dich das Jammern nervt (aber dann nicht mit deiner Situation vergleichen) oder sie fröhlich fragen, ob sie nicht auch mal was Positives zu erzählen haben.

Aber eben nicht vergleichen, das ist bewertend und leicht auch abwertend. Lebensläufe, Mentalitäten usw sind nun mal verschieden, und ob etwas als anstrengend empfunden wird, ist relativ. Deine Entscheidungen sind deine, für dich und dein Leben, und das ist okay so - wäre schön (vor allem für dich selbst), wenn du vielleicht noch eine Prise Gelassenheit einstreuen könntest :)

;-)

Das kann man nicht so pauschalisieren. Ich kenne durchaus sehr fleißige Südeuropäer, die sich niemals beklagen, obwohl sie wahrlich Grund dazu hätten.

Vielleicht ziehst du solche Typen einfach an. Manche sind auch einfach so, immer jammern, immer klagen, etwas anderes fällt denen gar nicht ein. Nimm es mit Humor. Mach irgendwann mal eine lustige Bemerkung darüber, so dass beide Seiten darüber lachen können. Möglicherweise bewegt sich was. ;-)

schöne vorurteile, pfleg sie ruhig weiter!

ernsthaft, auch ich frage mich wie du von zwei einzelpersonen gleich auf ganze landesbevölkerungen schliessen kannst.

und dein kommentar zu spanien: die menschen dort sind nicht "faul" sondern haben aufgrund der wirtschaftskrise auch massive probleme am arbeitsmarkt. dass man sich auch als arbeitender mensch nicht alles gefallen lassen muss - auch ein 8-stunden-tag/40-stunden-woche in zb deutschland musste erstmal gewerkschaftlich erstritten werden - sollte eigentlich auch klar sein.

und denkst du nicht, dass es auch in anderen ländern, ja vielleicht im sogar "fleissigen" deutschland menschen gibt, die nicht gerne früh aufstehen oder einen großteil ihres lebens in der lohnarbeit verbringen möchten?!

nein? du wälzt dich lieber in deiner eigenen, von dir selbst proklamierten tugendhaftigkeit und schaust gerne auf menschen, die es anders machen, herab?

ein bisschen nachdenken und über den eigenen tellerrand hinaussehen hat noch niemandem geschadet.

oh hier kommt der wutbürger achtung achtung

0
@salzstreuer1234

ah, wie kommst du denn zu diesem schönen schlagwort? hast du bestimmt selbst gut durchdacht und wendest es jetzt auf alle menschen an, die sich deiner meinung nicht anschliessen und mit dir gemeinsam auf die faulen spanier/franzosen/griechen/etc. schimpfen.

0

Erstmal ätzend, wie du aus zwei Einzelpersonen direkt 'Die Spanier' und 'Die Franzosen' machst. Lass sie doch jammern, was störts dich denn? Du kannst dich doch erhaben fühlen, weil du soviel fleißiger bist und disziplinierter und 'deutsch?' (oder was?). Jedenfalls kommst du mit der Frage schon zickig rüber.

naja wenn man sich mal die situation in spanien anschaut, dann bekommt man schon den eindruck, dass die keine hohe arbeitsmoral haben?

0
@salzstreuer1234

Es sind nicht so viele Spanier arbeitslos weil sie faul sind, sondern weil es keine Jobs gibt..

0

vielleicht sind sie ja auch der Meinung......

Den frühen Wurm fängt der Vogel!

Der fruehe Vogel faengt den Wurm, aber der fruehe Wurm wird zuerst gefressen...

...und die zweite Maus an der Falle bekommt den Käse :-)

0

das hat mit der nationalität nichts zu tun.

Ignorieren. Leben - und leben lassen.

Was möchtest Du wissen?