Wollen oder können die Nazis ihre Verbündeten nicht besser Ausrüsten?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich Vermute! Das Verhältnis der Deutsch zu ihren Verbündeten sollte man sich nicht als harmonisches Friede, Freude, Eierkuchen vorstellen. Da gab es kein vertrauensvolles, gut meinendes Miteinander. Es ist unwahrscheinlich, dass die Deutschen richtig informiert wurden. Bei diesem Verhältnis war ein
Informationsaustausch, der zu einem einigermaßen realistischen Bild
über den Zustand der Rüstung führen würde unwahrscheinlich. Ein
gutes Beispiel ist Stalingrad. Man da waren die Deutsche richtig
überrascht, dass die Verbündeten nicht stand halten konnten, soweit ich informiert bin. Es ist mehr als wahrscheinlich, dass die Verbündeten gesichtswahrend schlicht falsch informiert haben über den zustand der Truppe. Als dann der Russe durchgebrochen ist, hatte man dann die feigen
Verbündeten als die Schuldigen praktischer weise zur Hand im Vergleich
zur tollen Wehrmacht. Außerdem waren nicht alle Verbündeten gleichrangig und untereinander im Konkurrenzverhältnis. Das führt auch
zum gesichtswahrendem lügen. Die Deutschen konnten ja schlecht die
Nachrichtendienste los schicken um sich zu informieren. Es ist
wahrscheinlich, dass man bei der deutschen Generalität dieses
Problem zu spät erkannt hat, wie so viele. Als dann die Fälle
anfingen davonzutreiben, hatte man andere Prioritäten, überall war
Not am Mann. Da hat man die Verbündeten als die unzuverlässigen Hilfstruppen angesehen, die einer ordentlichen Ausrüstung nicht genügten, zum verheizen gade gut genug. Also meiner Meinung nach haben die Deutschen zuerst es verpasst, diese Verbündeten richtig auszurüsten da
ein falsches Bild vorlag, das Problem war nicht auf dem Radar, kein
Problembewusstsein, später als man durch schtändige schlechten Erfahrungen im Bild war, hatte man schlicht nicht mehr die Kapazitäten und den Willen. Vermute ich!

Zu den persoenlichen Problemen der DE-Armeen mit unzureichender Ausruestung. Die Motorisierungen der Truppen war ein Sammelsorium von Fahrzeugen aller Produzenten von DE. Somit ging es hier schon mit den Problemen der Ersatzteilvorhaltung los.

Der gemeine Soldat hatte einen Karabiner, automatische Waffen hatten nur die SS.

Auch wenn sie  es koennten, z. B. die rumaenischen Truppen mit mehr Technik auszuruesten, sie haetten es trotzdem nicht getan, denn sie hatten immer im Blickwinkel nicht von den eigenen Waffen eventuell bekaempft zu werden.

Somit wussten damit die Gegner die Schwachstellen der DE - Einheiten und hatten somit noch leichteres Spiel an diesen Stellen durch zu brechen.

Der Blitzkrieg kam zum erliegen, es wurde schnell der Rueckwaertsgang eingelegt.

Inwiefern war es Aufgabe des Deutschen Reiches, andere Länder auszurüsten? Genauso gut könnte man fragen, wieso diese Länder das Deutsche Reich nicht ausgerüstet haben.

Apropos Pferde/ Gewehre: das war kein Alleinstellungsmerkmal der Ungarn. Die Deutsche Wehrmacht hat in WK 2 insgesamt 7 Millionen Pferde und Maultiere eingesetzt und war nicht ansatzweise so motorisiert, wie immer geglaubt wird. Hier wirkt lediglich die NS-Propaganda nach, die die Wehrmacht als top-motorisierte Armee darstellte. Haupttransportmittel war der Heeresfeldwagen mit 2 Pferdchen vorne dran. Auch die Artillerie wurde sehr oft mittels bespannter Protze bewegt.

Und die mit Abstand häufigste Bewaffnung des Heeres war der Karabiner Mauser 98k.


Inwiefern war es Aufgabe des Deutschen Reiches, andere Länder auszurüsten? 
Der 2 Weltkrieg wurde am 1 September vom Deutschen Reich mit dem Einmarsch in Polen begonnen damit man später auch die Sowjetunion erobern könnte. Damit dies geschafft werden könnte brauchte man viele Soldaten die eine gute Ausrüstung besitzen da man an der Front nicht auf die Verbündeten verzichten wollte sollte man auch die Aufgabe haben diese Soldaten so gut es geht auszurüsten. 

Genauso gut könnte man fragen, wieso diese Länder das Deutsche Reich nicht ausgerüstet haben.

Wie stellen sie sich das vor? Im Vergleich zu Industrieland Deutschland war Italien ein armes und Landwirtschaftlich geprägtes Land. Die anderen Länder waren zur damaligen Zeit die 3 Welt Europas. Wie sollten diese Länder das Deutsche Reich ausrüsten? 

0
@Jun12

Was für ein kindisches Geschwätz.

Wie stellst Du Dir das vor, daß das DR irgendwelche anderen Länder ausrüstet? Glaubst Du, die konnten zaubern? Das DR stand '39 vor dem Staatsbankrott

0

Wie viele Soldaten darf Deutschland momentan maximal haben?

Hallo, mich würde es mal interessieren wie viele Soldaten wir haben dürften. Es gibt ja glaube ich nach meiner ansicht eine geregelte Zahl nach dem 2. Weltkrieg. Und nein ich bin nicht für den Krieg und nein ich möchte nicht wissen wie viele wir haben sondern wie viele wir haben dürften laut dem alter der bundesbürger könnten über 30 Millionen Menschen aus Deutschland Soldat werden. Ich habe recherchiert aber nix gefunden könnt ihr mir bitte helfen ?

...zur Frage

Ich bin kein Deutscher, habe aber die deutsche Staatsangehörigkeit. Muss ich also Wehrdienst leisten

...zur Frage

Hätte Nazideutschland auch seine Verbündeten Länder in Europa nach dem Sieg angegriffen?

Nazideutschland hatte doch in Europa während des Zweiten Weltkrieges einige verbündete Länder wie Finnland, Italien, Ungarn, Slowakei, Rumänien, Kroatien die an der Seite der deutschen Wehrmacht gegen die Sowjetunion kämpften. Diese Länder standen unter dem Schutz Hitlers und wurden nicht angegriffen.Hätte Nazideutschland diese Länder im Falle eines Endsieges über die Allierten ebenfalls angegriffen und versklavt oder hätten sie ihnen als Dank für ihre Treue die Unabhängigkeit gelassen? Weil die Nazis hielten sich ja nicht an Vertäge, sie nutzten jeden aus und sagten wir sind verbündet dann griffen sie doch an. z. B. als in Italien Mussolini 1943 gestürzt und das Bündnis gekündigt wurde griffen die Deutschen auch Italien an und verfolgten dort Partisanen.

...zur Frage

Kann man als deutscher Staatsbürger bei den US-Streitkräften dienen

Guten Tag, Da ich ein außerordentliches Interesse habe, dem USMC oder auch der US Army in späterer Zukunft zu dienen natürlch auch in die USA auswandern werde. Und bisher nicht wirklich weitergekommen bin, mir einen realistischen Weg dazu zu ebnen. Hoffe ich auf hilfreiche Informationen die mir weiter helfen denn Richtigen Weg zum Ziel zu finden. Kurze Informationen zu mir: Alter : 19 Schulabschluß: Volkshochschule Berfulich: bisher gejobbt und Praktika absolviert

Ich stelle mir die Frage wie ich denn bestens weiter verfahren sollte.. Den Realschulabschluß machen... ? oder sogar ein Abitur oder Eine qualifizierte Ausbildung, die ich auf einem Realschuh Niveau oder besser abschließe..? Ich werde bald schon 20 Jahre Alt und die Zeit vergeht.. Und ich brauche wirklich keine Belehrungen ob Intelligent oder Naiv .... was die Moral angeht oder was auch immer in diese Richtung..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?