Wollen Menschen angelogen werden bzw reicht es ihnen, da sie wissen, dass die Beziehung eh nicht lange halten wird?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Immer mehr Menschen werden sich dessen bewusst und gehen  mit Dir konform.

Man fragt gern, halbironnisch: "Wieviel Wahrheit verträgst Du?"

Studien belegen, dass Menschen viele Male pro Tag lügen, wobei unterschieden werden muss, ob eine Lüge wirklich jemanden hintergehen soll oder sie aus Höflichkeit vollzogen wird.

Wo beginnt eine Lüge? Wo wird sie geduldet? Wo macht sie Sinn? Wenn eine Frau mich indirekt fragt: "Boa, bin ich fett geworden" *unterdrücktes Fragezeichen*. Dann kann ich ihr Recht geben, das wäre die ungeschönte Wahrheit. Aber ich würde sie kränken, verletzen. Ich könnte auch sagen: "Ein wenig zuviel darf eine Frau, meiner Meinung nach, gern haben." Das wäre auch eine Wahrheit, meine Wahrheit.

Wenn sie aber nun wirklich viel zu übergewichtig ist, würde ich diesselbe Antwort geben, weil ich es wichtig finde, einen Menschen nicht unnötig zu verletzen. Sie müsste nun für sich abwiegen, wo sie sich mit ihrer Figur befindet. Denn ich habe meine Antwort so relativiert, dass sie keine echte Beurteilung von mir erhalten hat.

Ein anderes Beispiel: Ich hatte eine Diskussion mit meinen Chef, er hatte eine Idee, die aus seiner Perspektive gut war. Geht man nun zu ihm und sagt: "Was Du Dir da hast einfallen lassen, ist echt daneben....!" Dann mag das die ungeblümte Wahrheit sein. Aber wird man mit seiner Kritik Erfolg haben?

Zu sagen: "Chef, Deine Idee ist im Grunde super, aber in der Praxis sieht es folgender Maßen aus...." Ist.... Ja, ist das jetzt gelogen? Aus meiner Perspektive war die erste Ansprache meine ungeblümte Wahrheit. Aber aus der Perspektive meines Chefs, in die ich mich zu versetzen versuche, war die Idee wirklich gut.

Somit ist die Wahrheit manchmal auch die Frage der Sichtweise.

Ich hoffe, ich habe Deine Frage richtig verstanden und konnte somit ein wenig weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
01.04.2016, 06:43

Ich verstehe schon was du sagen willst... Ich hab nicht wirklich etwas gegen Notlügen, um den anderen nicht zu verletzen, aber oft werden egoistische Lügen /Notlügen gewählt, mit dem hintergrund, dass es bestimmt jeder weiß, dass es ne egoistische Lüge ist, aber es wird nicht angesprochen, sondern eher gedacht, dass die beziehung eh keine Zukunft hat bzw bei der nächsten Situation man ne freikarte hat, um ebenfalls seine egoistische Lüge durchzuziehen, nach dem Motto: " was du kannst, kann ich schon lange bzw habe ich das selbe recht dazu. "


Verstehst ? Alles baut sich mehr auf egoistische Lügen uns ausspielen auf....eine beziehung aufgebaut auf wackligen, egoistischen Lügen

1

Ich glaube das die Menschen generell bewusst oder unbewusst angelogen werden wollen, unabhängig davon wie kurz- oder langfristig eine Beziehung ist. Man kann die Länge einer Beziehung am Anfang ja nicht immer vorausahnen. Außer man lässt sich selbst mit der entsprechenden Motivation auf die Beziehung ein.

Ich glaube einen Grund für dieses Verhalten hat seinen Ursprung darin, das die Menschen sich überwiegend nur noch in der Konsumhaltung befinden. Das heißt sie Nehmen überwiegend nur noch. Ein Geben findet so gut wie gar nicht mehr statt.

Oder sie wollen etwas haben oder erreichen, sind aber nicht mehr bereit dafür zu arbeiten und etwas zu tun. Sie fordern Dinge ein, sind aber nicht bereit die Konsequenzen zu tragen, die notwendig wären um das Geforderte umzusetzen. Sie wollen also den maximalen Gewinn mit minimalsten Aufwand oder vereinfacht gesagt: Wasch mit den Pelz, aber mach mich nicht nass!

In Bezug auf die Beziehung zu Regierung und Staat. Man fordert das dies und das gemacht werden soll. Doch keiner will hören, das dies auch Auswirkungen auf sein eigenes Leben und Einschränkungen bedeuten kann. Die meisten wollen doch hören das alles in Ordnung ist, die Wahrheit will keiner hören, nämlich das es auch Probleme gibt.

Wie viel haben Streit mit ihrem Partner und sagen ihm was ihnen nicht gefällt. Dabei geht es meistens darum das der Partner sich ändern soll. Doch wie viele fragen sich wirklich ob nicht sie selbst sich auch mal ändern müssten um zum gelingen der Partnerschaft beizutragen. .

Die Menschen sind faul und bequem geworden und deshalb wollen sie belogen werden. Denn so können sie weiterhin ihre passive Haltung beibehalten und müssen nicht aktiv werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich persönlich sehe Ehrlichkeit als einzige Basis für jede Art von Beziehung an.
Allerdings ist das wahrscheinlich ein eher utopisches Denken.

Dennoch ist vielen Menschen Ehrlichkeit wichtig. Und gerade, wenn man in einer Beziehung ist, die nicht von langer Dauer ist (Ich gehe hier von einer Partnerschaft aus) geht es vor allem darum, die Zeit, die man hat, zu genießen, oder wenn man das nicht kann, es zu beenden, was im Ermessen des einzelnen liegt.

Man kann niemals verallgemeinern. Jeder Mensch steht zu jedem Thema ganz eigen, aufgrund der individuellen Erfahrungen. Es gibt Menschen, die nur Lügen können, was sogar eine Persönlichkeitsstörung mit sich bringen kann (sie erfinden sich und ihre Umgebung neu). 
ANdere Lügen, um ihren Liebsten keine Sorgen zu bereiten, oder im Gegenteil um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Und wieder andere haben einfach nicht genug Respekt vor anderen Menschen, oder nicht genug Respekt vor sich selbst, um sich die 'Blöße' einer offenen Beziehung zu geben.

Was Regierungen angeht sollte man sich immer klar sein, dass im Endeffekt das Interesse der großen Parteien ist, langfristig eine starke Wählerschaft zu haben. Andererseits werden sie mit viel mehr konfrontiert, als uns Normalbürgern klar ist. Man muss wissen, dass keine einzige Partei je auf alle Bedürfnisse der Einzelnen eingehen kann, sondern versucht ein Bündel an Prinzipien  in den verschieden Konflikten gerecht zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
01.04.2016, 06:48

aber statistiken falsch darzustellen, sind nicht die bedürfnisse von vielen, sondern egoistische bedürfnisse der parteien

1

Ehrliche direkte und offene Menschen verlieren vieles, aber nie ihr Gesicht! Wenn man dabei etwas verliert, kommt auf andere Art und Weise alles wieder zurück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat es damit zu tun dass an lieber seine ruhe hat und nicht ueber alles reden will? Und wenn man weissdass es nicht lange haelt wueurde ich es erst recht nicht machen mit den leuten hab ich spaeter nie wieder was zu tun das braucht nicht jeder wissen was ich denke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vollhorst123
01.04.2016, 15:14

ich denke aber, viele menschen können nicht mehr unterscheiden, wo es sich lohnt ehrlich zu sein, sondern dann wird generell von anfang an gelogen ?! Und ich meine hier vorallem egoistische Lügen und keine Notlügen ....

0

Was möchtest Du wissen?