Wollen auf die Alpspitze bei Garmisch gehen ist diese Tour schwer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich habe die alpspitze letzten sommer gemacht. man hat ne super aussicht, aber sie ist zu "metallisch", zu viele metalltritte. ich habe letztes jahr kein sicherungsset benutzt, würde dir aber dringend zu einem raten, da schon an manchen stellen etwas schnee liegen kann und rutschig werden kann (ich bin auch kein anfänger). ich war erst vor zwei wochen in gap, da lag noch kein schnee sichtbar. die alpspitze ist zwar keine wanderung, aber eher eine konditionssache als technik. außerdem kommt es darauf an, ob ihr "hinten" oder "vorne" rum nauf gehts. weitere fragen beantworte ich gern :)

Es gibt mehrere Varianten, um vom Osterfelder auf die Alpspitze zu kommen. Die kürzeste ist die Alpspitzferrata. Diese ist ein leichter Klettersteig, der nach heutigen Maßstäben absolut übersichert ist, d.h. es ist zuviel Eisen im Steig drin.

Voraussetzung ist auf jeden Fall Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, denn an ein paar Stellen geht es ziemlich weit runter.

Wenn Du Anfänger bist, dann solltest Du ein Sicherungsset mit nehmen. Gerade am Wochenende ist die Tour überlaufen, dann gibts auch mal Rückstau von den Karawanen. Dann ist auch ein Helm nicht schlecht, denn an ein paar Stellen liegt viel Geröll.

Und erkundige Dich am besten nach der Schneelage (ruf bei der Alpspitzbahn an), denn oberhalb von 2000 hat es schon geschneit.

Viel Gipfelspaß wünscht Martin

Durchaus machbar, nimm vernünftige Bergsportausrüstung mit und dann läuft's

Was möchtest Du wissen?