Wolfsspitz bellfreudig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ist so eine sache.

gut erzogen wird er nicht bellen oder zumindest weniger als erwartet.

die nachbarin meines vaters hat einen wolfspitz und den hört man nie, maximal wenn man unerlaubterweise den grund betritt (aber das ist ja auch gut so).

ich habe einen kleinspitz und die kann wenn sie einen sehr "bellfreudigen tag" hat es schon ordentlich, das geht dann schon an die nerven. ich habe sie aber bereits schlecht geprägt bekommen und das abtrainieren ist viel arbeit.

man muss hald frühzeitig schauen das zu unterbinden, mit richtiger anleitung natürlich. und konsequent dabei bleiben.

da diese hunde zum wachen da sind muss man irgendwie auslastung schaffen, so das der hund erst recht nicht das bedürfnis haben muss zu bellen. also genügend beschäftigung geben.

Hallo, Rassehunden wurden seit ca Hundert Jahren dazu gezüchtet einen Zweck zu erfüllen. Das Verhalten der einzelnen Rassen ist sehr tief in ihrer Genetik verankert, da durch Auslese nur die Hunde überlebten die ihren Zweck erfüllten.

Nun versuchen wir alle Hunderassen zu Begleidhunden/ Gesellschaftshunden zu machen. Die Hundezüchter unterstützen das, da so mehr Welpen verkauft werden können.

Das ist aber gar nicht so einfach möglich und deshalb scheitern so viele Menschen an ihren Hunden. Die Leute kaufen sich einen Hund und wissen nichts über den Ursprung der Rasse und ihre Verwendung.

Es wird weitere Hundert Jahre dauert bis die Genetik sich verflüchtig und auch ein Husky in der Stadt ein zufriedenes Hundeleben führen kann.

Nun zum Spitz: Der Spitz ist keine einfache Hunderassen, er macht schon gerne sein eigenes Ding. Seine Aufgabe ist auf das Bewachen und ankündigen von Fremden. Sein Fell zeichnet ihn als Hofhund aus. Mit so einem Leben ist der Hund glücklich.

Für ein Leben in der Stadt Wohnung ist diese Rasse nicht geeignet.

Alternativen wenn ihr diesen Hundetyp mögt sind Eurasier, Elo, Chow Chow. 

Alle diese Rassen brauchen allerdings eine Ruhige, Konsequente Erziehung.

Beide Rassen sind, wie Du richtig schreibst, dazu gezüchtet worden, Haus und Hof zu bewachen. Folglich sind sie auch bellfreudig, denn genau das ist ja gewünscht.

Deine Freundin kann sich und dem Hund das Leben schwer machen, sich eine Rasse mit Eigenschaften holen, die nicht in ihr Leben passen und ein Hundeleben lang gegen die Natur des Tieres ankämpfen. Oder sie sucht sich gleich einen Hund, der nicht territorial ist, und spart sich den langen Kampf.

Was das Alleinsein anbelangt: das wird Deine Freundin lange und täglich trainieren müssen. Je nach Hund kann es dauern, bis er 3-4 Stunden packt. Es passiert oft, dass Hundehalter ihre Welpen überfordern, weil sie anfangs super alleine bleiben, und dass das Alleinsein in der Pubertät dann komplett wegbricht, weil zu schnell zu viel gefordert worden ist. Ich würde mir vor Anschaffung des Welpen zuverlässige Möglichkeiten zur Unterbringung suchen, auf die zurückgegriffen werden kann.

Verliert ein Wolfsspitz viele Haare?

Guten Tag, meine Mutter liebt diese Hunderasse an sich sehr, und will sich wahrscheinlich einen Hund anschaffen, und dass solche Hunde, Haare verlieren ist uns bewusst, nur ist es so extrem das nachher überall in der Wohnung haufenweise von Hundehaaren liegen ?.
Danke im Voraus .

...zur Frage

Hund das bellen abgewöhnen? Und er Wohnungen, bei anderen Hunden und bei Menschen?

Hallo, ich habe einen 2 Jahre alten Labrador-Mix. (Rüde) Es ist doof mit ihm raus zu gehen, Vorallem weil er bei Hunden immer extrem bellt und das eher aggressiv. Er stellt auch den Kamm. Zuhause wenn es klingelt, das selbe. Und bei wenigen Menschen leider auch. Ich bin eigentlich sehr selbstsicher und auch nicht nervös. Ich glaube auch jedes Mal an ihn das er nicht wieder bellt, selten bellt er nicht. Bei Hunden würde ich sagen, bellt er einmal von zwanzig mal nicht! Das ist nervig und manchmal auch sehr peinlich. Mit Wasser nass spritzen hilft nicht, ein lautes nein auch nicht und ihm weh tun möchte ich nicht und das bringt auch nichts.

...zur Frage

Nerviger Hund der Nachbarn

ich mein ich liebe Hunde aber der Hund meiner Nachbarn bellt den ganzen Tag und das seit Wochen. Ich habe meine Nachbarn darauf aufmerksam gemacht aber die reagieren nicht drauf. Es nervt echt extrem und stört bei der Arbeit -.-. Was kann/soll ich tun?

...zur Frage

Hund bellt Nachbarn stört es Vermieter droht mit Kündigung?

Hallo meine Lieben,

Meine Oma verstarb vor 5 Monaten und ich habe ihren 9 Jahre alten Hund zu mir genommen.

Er ist eigentlich ein sehr lieber Hund! Es gibt nur ein riesen Problem! Er kann einfach nicht alleine bleiben!!

Meine Oma hatte ihn immer dabei, sie war Rentnerin und hatte somit einen kleinen Lebenspartner. Er war es immer gewohnt unter Menschen zu sein.

Nur kann ich ihn z.b. nicht mit zum Kinderarzt nehmen.. oder einkaufen.. dann muss er zuhause bleiben.. es geht nicht anders. Ich lasse ihn auch nicht oft alleine. Ich bin oft zuhause (arbeite im Home Office).

Und wenn ich einen Arzttermin habe, einkaufen muss o.ä. versuche ich immer das meine Schwester aufpasst bzw ihn nimmt. Aber das geht auch nicht immer.

Sobald man die Tür verlässt bellt er.. solange bis man wieder da ist.. die Nachbarn haben sich deswegen beim Vermieter beschwert. (Man hört ihn noch 2 Blocks weiter bellen - die Gegend hier ist allgemein sehr ruhig) Er meinte entweder der Hund muss weg oder ich muss ausziehen.

  1. Darf er das?
  2. Was kann ich tun das er nicht bellt? Vielleicht Maulkorb? Aber wie soll er dann trinken geschweige denn Essen?! Ich bin kein Fan von solchen Gefängnissen..

Und ihn abgeben!? NIEMALS! Ich liebe ihn! Er hat mich mein halbes Leben mit meiner Oma begeleitet, ich gebe ihn niemals ab!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

...zur Frage

Nachbarn Hund bellt den ganzen Tag zeitlich in Abstände was tun?

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus im 1.OG und unsere Nachbarn im EG hat ein großen Hund und er bellt laut. Jedes Mal wenn bei denen die Tür aufgeht, das häufig am Tag passiert, bellt der Hund immer aus der Haustür heraus. Das passiert wenn z.B. wenn sie gehen, wenn sie nach Hause kommen, wenn jemand anders kommt oder geht, dabei geht ja die Tür auf und er bellt. Ich höre und bekomme es jeden Tag mit und es reizt mich und macht mich auf 180, wenn es ungefähr jede Stunde so ist das die Tür bei denen aufgeht und der Hund bellt. Es ist ja normal wenn ein Hund bellt aber nicht wenn er immer bellt bei jeder Öffnung der Anschlusstür der Nachbarn. Es schallt auch noch so laut, wenn er aus der Nachbarn Haustür heraus bellt in das Treppenhaus und man hört trotzdem
sehr laut in der Wohnung und erschrickt sich dabei bis das Herz rast oder stehen bleibt.

...zur Frage

Mein Hund Bellt die ganze Nacht schon in einem Abstand von 1 Stunde, was tun?

Das macht der sonst nie. Was kann ich tun. Außerdem denke ich, dass es die Nachbarn stört, weils ein ziemlich großer Hund ist. :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?