Wolfskralle schneiden, aber wie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

ja, auch die Daumenkrallen sind durchblutet und vor allem mit empfindlichen Nerven besetzt. Und du wirst die Daumenkrallen meinen, die an den Vorderläufen.

Wolfskrallen befinden sich an den Hinterläufen, nicht mehr viele Hunde besitzen diese. Und damit könnte der Hund auch eher beim Anspringen niemanden verletzen, denn erstens sind sie hinten und zweitens sind sie sehr "lose".

Das Problem mit den schwarzen Krallen habe ich auch bei einigen meiner Hunde - da muss man eben ganz ganz vorsichtig sein und immer nur die Spitzen schneiden. Und das bitte regelmäßig, denn das "Leben" in der Kralle wächst mit. Wenn man also selten schneidet, wird die Kralle immer länger - eben auch das "Leben" darin.

Schön vorsichtig sein, denn wenn man reinschneidet, tut das weh und ein weiteres Krallenschneiden wird zur Tortour oder gänzlich unmöglich.

Gutes Gelingen

Daniela


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es dir von einem Tierarzt zeigen, man kann es zwar auch selbst machen aber dazu sollte man es ab und zu beobachtet und erklärt bekommen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leuchte beim schneiden mit einer taschenlampe unter die krallen da erkennst du es eigentlich ist zumindest bei meinem Hasen so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

woflskrallen? die sind an den hinterbeinen. du meinst die daumenkrallen, oder? 

ja, alle krallen sind blutversorgt. wenn es nur um die spitzen geht, koenntest du auch zur nagelfeile greifen - ist "risikoloser". 

ach so, noch etwas: gewoehn deinem hundi ab, menschen anzuspringen. kann außer verletzungen auch ziemlich viel ärger mit deinen mitmenschen einbringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich sollte sowas nur ser Tierarzt etc: machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?