Wolfskralle aus Versehen zu weit oben gekürzt

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

An sich würde ich damit nicht zum Tierarzt gehen. Da die Durchblutung an der Stelle sehr gut ist, ist es normal, dass auch bei einer kleinen Verletzung erstmal Blut kommt. Ist ähnlich wie wenn wir uns den Fingernagel ein Stück vom Nagelbett abreißen. Blutet auch wie Hölle und ist sehr unangenehm aber in aller Regel nicht "gefährlich". Wenn erstmal Blut kam ist das gar nicht schlecht, dann ist ein Teil der Bakterien, die vielleicht in die "Wunde" gelangt sind schonmal rausgespült. Ein bisschen desinfizieren kann man da auf jeden Fall. Wenn der Wuff die Stelle interessant findet und beleckt, dann kann ein kleiner Verband helfen. Wenn der Hund sich nicht drum schert, würde ich nicht viel machen, denn alles was dann an Manipulation stattfindet lenkt nur die Aufmerksamkeit auf die Verletzung.

Für Virentests bei Vögeln, für die Blut benötigt wird, wird empfohlen eine Kralle so kurz abschneiden, dass ein paar Tropfen Blut kommen und die soll man dann mit einem Wattebausch aufnehmen und zum Virentest einschicken. Wäre das eine "bedenkliche" Verletzung, dann gäbe es sicher einen Hinweis, dass diese Form der "Blutentnahme" nur von Tierärzten durchgeführt werden darf.

Wenn du dir wirklich total unsicher bist, dann schadet ein Besuch beim Tierarzt sicher nicht. Aber meiner Erfahrung nach gibt es dann nach einem prüfenden Blick ein Desinfektionsspray, vielleicht eine Injektion mit Entzündungshemmer zur Prophylaxe und die Anweisung die Stelle "gut im Blick" zu behalten. Über die Notwendigkeit kann man sicher streiten, aber manchmal beruhigt es einfach sich bestätigen zu lassen, dass weiter nichts passiert ist.

BloodredPoetry 09.03.2014, 21:39

Naja da ich in der mikrobio arbeite mache ich mir vorallem wegen sporenbildenen keimen, welche in der erde vorkommen sorgen. diese könnten unter umständen eine gefährliche sepsis (blutvergiftung) verursachen...war mir einfach nicht sicher ob das so überhaupt möglich ist, weil bei uns wie du auch sagst ein angerissener nagel auch nicht weiter schlimm ist sofern das immunsystem i.o. ist...

bis jetzt geht es ihm gut und lass mal einfach so ohne desinfektiva, weil er dann eher dran lecken würde...

danke schön für die tolle antwort ;)

1

Ich würde an deiner Stelle nur ab und zu mal ein Auge darauf werfen, wenn er nicht hinkt oder sonst etwas anders ist als sonst, müsstest du dir keine Sorgen machen. Das verheilt glaube ich auch im Normalfall schnell. Wenn du magst, kannst du es desinfizieren, aber das wars dann auch. Und gute Besserung! :)

Das ist schwierig aus der Ferne zu beurteilen. :-/ Handelt es sich um eine offene Wunde? Kühle es bis morgen und gehe sicherheitshalbert mal zum Tierarzt. Evtl. muss die Wolfskralle amputiert werden.

BloodredPoetry 09.03.2014, 20:04

mittlerweile handelt es sich wohl nicht mehr um eine offene wunde, hat ja auch nur kurz und wenig geblutet...gefässe verschliessen sich zum glück sehr schnell...hoffe mal es ist alles i.o.

1
Sesshomarux33 09.03.2014, 20:14
@BloodredPoetry

Hoffe ich auch. :-/ Aber sicher ist sicher sowas soll ja sehr schwer zu heilen sein vor allem wenn man nicht rechtzeitig handelt. Die Wolfskralle ist ja auch mit dem Knochen verbunden, nur so genau kenne ich mich diesbezüglich auch nicht aus. Das kann der Tierarzt dir ja dann nochmal richtig erklären.

Auf jeden Fall gute Besserung für deinen Hund! :)

0

Hat es denn einen besonderen Grund, dass dein Hund seine Wolfskrallen überhaupt hat?

Wenn jetzt die Kralle nicht mehr blutet, dann ist es ok... für dieses Mal...

Wenn dein Hund allerdings immer wieder Probleme mit den Wolfskrallen hat, etwa dass er hängen bleibt oder sich selbst daran verletzt, dann kannst du ja mal mit dem Tierarzt besprechen ob ihr eventuell beide Wolfskrallen operativ entfernen lasst...

ist nur eine Idee - schließlich kenne ich deinen Hund ja nicht...

BloodredPoetry 09.03.2014, 23:20

weiss auch nicht warum er die hat, finds auch nicht so toll...ich kürze sie ihm einfach regelmässig. bisher hatte er erst einmal probleme damit und heute bin ich zum ersten mal abgerutscht :(

er kommt aus dem tierheim ,leider aus einem schlechten. ich denke die haben es einfach verpasst als er ein welpe war...

ich find da er schon 9 jahre alt nicht so sinnvoll jetzt noch was wegoperieren insbesondere weil erst wenig probleme damit aufgetreten sind...in dem alter narkose ist einfach zu viel risiko...

2
orkanellen 10.03.2014, 08:07
@BloodredPoetry

STIMMT... Lass um Gottes Willen nicht wegen einer solchen Sache jetzt dem Hund 'ne Narkose verpassen!!!

Wenn dir das jetzt zum 1. Mal passiert ist, wird es dir der Hund verzeihen...

Alles Gute für euch beide; ich find's nett, dass bei dir eine Tierheim-Schnute ein schönes Zuhause gefunden hat

1

Beobachte ihn weiter, wenn sich nichts entzündet, musst du auch nicht zum Arzt mit ihm.

BloodredPoetry 09.03.2014, 19:45

soll ich vielleicht noch mit jod desinfizieren oder würde das ablecken provozieren und dann durch die mundflora erst recht eine infektion? wie würde eine solche entzündung sich bemerkbar machen? der krallenkanal (horn) kann ja schlecht anschwellen und rot werden...wenn es eitert ist es aber scho 5 vor 12....

0
BloodredPoetry 09.03.2014, 19:45

soll ich vielleicht noch mit jod desinfizieren oder würde das ablecken provozieren und dann durch die mundflora erst recht eine infektion? wie würde eine solche entzündung sich bemerkbar machen? der krallenkanal (horn) kann ja schlecht anschwellen und rot werden...wenn es eitert ist es aber scho 5 vor 12....

0

Was möchtest Du wissen?