Wolf zuhause halten. Geht das?!?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rechtlich ist es glaub ich nur schwer möglich da wölfe als wildtier gelten und zumindenst in europa eine geschützte art sind. Vllt wäre es mit richtig viel papierkramm möglich wie alles andere auch, aber einen wolf in einem haushalt zu halten scheint meiner meinung nach nur schwer möglich. wölfe sind, wenn man sie schon als welpe hat, sicher leicht an den menschen zu gewöhnen aber sie haben nach wie vor instinkte und natürliche veranlagungen. zum beispiel sind wölfe rudeltiere hetzjägert und sehr territorial. das heißt sie brauchen soetwas wie einrudel was im optimalfall andere wölfe wären aber auch menschen oder hunde sein können, sie bräuchten stendige beschäftigung aund weiten auslauf das heißt du musst wirklich weit und oft mit ihnen spazieren gehn (aber besser am land und nicht in der statd, der lärm und die vielen menschen wären nicht gut für die tiere) aber noch besser wäre ein recht großes freigehege artgerecht wären mind 5 hkt bewaldetes gebiet für ein durschnitlich großes rudel von ungefähr 4-8 wölfen. aber das größere problem ist die beschäftigung der tiere. in freier wildbahn sind wölfe die längste zeit des tages am jagen (ein wolf ist am tag ca 2kg rohes fleisch). lebendnahrung für tiere wie wölfe ist ganz bestimmt verboten weil es tierquälerei ist. die beute tiere haben darunter zu leiden. aber in einigen forschungseinrichtungen für raubtiere und in zoos verwendet man oft einen leinenzug an dem die nahrung befestigt wird das kommt einem rennenden beutetier sehr nahe. aber wölfe velassen sich bei der jagt auf ihre ausdauer was auch hierbei ein problem darstellt. in einigen einrichtungen speziell für wölfe werden die tiere die längste zeit des tages mit Spielen und aufgaben beschäftigt. Ich teile deine anschichten das es möglich sein sollte wölfe privat zu halten, aber auch mir wurde schon empfohlen falls man sich wirklich sehr für wölfe interresiert irgendwo ein praktikum zu machen.

in europa gibt es da leider nicht so viele möglichkeiten da kenne ich das wolfsciencenter in ernstbrunn und den wolfspark-wernerfreund

in den usa besonders beim yellow stone park und in juneau (alaska) befasst man sich sehr intensiv mit wölfen.

eine letzte alternative wären wolfshunde. wenn man sich mit deren zucht und den unterschieden zum wolf und hund befasst können auch diese sehr spannend sein

ich hoffe ich konnte helfen :D

Es ist verboten ein Wolf bei sich zu Hause zu halten.

Es gibt Wolfhunde und sogar da ist das Halten bis einschließlich zur 4ten Generation verboten. Erst ab der 5ten Generation ist es rechtlich erlaubt.

Wölfe sind nicht aggressiv sondern scheu.

Abgesehen davon, dass man privat keine artgerechte Haltung hat (denn Wölfe sind Rudeltiere und brauchen ihr Rudel) kann man zwar einen Wolf an Menschen gewöhnen, es bleibt jedoch immer ein Wildtier - d. h. eine Scheuheit bleibt bestehen.

Man sieht das gut an den Wolfhunden - das sind Rassen aus Wolf und Schäferhund (Tschechischer Wolfhund, Saarloos Wolfhund sind die in Deutschland anerkannten Rassen). Ich habe einmal einen Wolfhund kennen gelernt, der erst 4te oder 5te Generation war und der war extrem scheu - so scheu, dass ein normales Leben wie bei einem Hund nicht möglich war und das obwohl Mix und bereits 4te oder 5te Generation - und natürlich beim Menschen aufgewachsen.

Ich selbst habe auch einen Saarloos Wolfhund. Meiner ist lange nicht so scheu wie andere aus der Rasse, da er mit einer American Bulldog aufgewachsen ist und immer bei mir im Geschäft ist und somit jede Menge Menschen kennt. Dennoch gibt es Situationen wo er scheuer ist als ein normaler Hund. Viele der Saarloos Wolfhund sind aber wirklich um einiges scheuer und das obwohl der letzte Wolf in dieser Rasse 1963 eingekreuzt wurde - also schon weit weg vom Wolf.

Der Wolf ist in Deutschland ein streng geschütztes Tier !

Rechtlich würde ich zu 99 % schätzen, dass, WENN es überhaupt möglich ist, Auflagen daran gebunden sind. Aber einfach mal so, wie einen Hund halten, das geht sicher nicht.

Außerdem könntest Du dem Wolf niemals auch nur annähernd eine artgerechte Haltung bieten. Schon die Tiere, die in sog. Wolfsgehegen zwangsweise zusammenleben müssen, haben nicht das Normalverhalten und die Bedingungen, wie es ihre Natur erfordert.

Wölfe brauchen in den ersten 2 Jahren eine Rudelstruktur. Danach werden sie aus dieser ausgestossen und müssen abwandern, um sich ein eigenes Territorium und einen Partner zu suchen. Sie gründen dann selbst ein Rudel und die Partner bleiben im Normalfall ihr Leben lang zusammen. ( Es sei denn, einer stirbt durch irgendeine Ursache früher - selten wird er durch einen stärkeren Rivalen verdrängt )

Rein theoretisch wäre es möglich ! Siehe Rüdiger Neeberg ! Mußt aber sehr strenge Auflagen erfüllen !! Es wird sicher an Dir liegen , wie " lieb " die Tiere sind ! Aber es Leute , die Ihre Hunde zu Kampfmaschinen "erziehen" ! Und diese Tiere sind sicher schlimmer als ein von Hand aufgezogener Wolf ! Nur denke einmal an den Platz , den so ein Tier braucht ! Artgerechte Haltung heißt hier auch , das Du daran denkst , das der Wolf ein Rudeltier ist ! Mußt also "einige" Wölfe halten !

Wölfe gehören zu den Tierarten, die sich wie Bären, Löwen, Tiger, Zebras nie wirklich zähmen lassen. Mal abgesehen davon, daß es Tierquälerei wäre, weil Wölfe Rudeltiere sind und DU "Deinem" Wolf das Rudel nie ersetzen könntes (anders als beim Hund) ist es m. E. nach illegal. Wölfe gehören zu bedrohten Tierarten und stehen unter Artenschutz. Ich weiß aber, daß es das gibt...

Was möchtest Du wissen?