Wolf als Haustier?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

  1. Wolf ist kein Hund. Der Hund stammt vom Wolf ab.

  2. Einen wilden Wolf kann man nicht als Haustier nehmen - er bleibt ein Wildtier.

  3. Theoretisch kann man einen Welpen als Haustier nehmen - allerdings nur wenn man ein entsprechendes Wildgehege hat, ein Rudel hat und artgerecht gehalten wird. Also definitiv nicht so wie ein Hund.

  4. Es gibt Wolfhunde, die man wie einen Hund halten kann. Aber auch die sind wölfisch und das nicht nur vom Aussehen her sondern auch vom Wesen her. D. h. unter anderem, dass sie scheu u. vorsichtig sind, dass sie eigenständig sind - Kadavergehorsam nicht möglich ist etc. Diese Hunde sind nichts für Anfänger.

Wenn ich nun lese, dass Du Hund und Wolf 1 zu 1 vergleichst - dann ist klar, dass Du keinerlei Ahnung hast - weder vom Wolf noch vom Hund. Wie wäre es, wenn Du erst einmal ein paar Bücher kaufst und Dich informierst.

Und wenn ich lese "da läuft so ne coole Doku ... jetzt will ich auch einen" wird es mir - ganz ehrlich gesagt - schlecht. Wir reden hier von einem Lebenwesen. Man holt sich kein Lebewesen nur weil man eine coole Doku gesehen hat.

Wenn Dich Wölfe interessieren, dann lese darüber nach. Es gibt auch tolle Internetseiten und Bücher. Danach kannste dann über Wolfhunde lesen - es gibt immerhin 2 anerkannte Rassen in Deutschland. Auch hierüber findet man unglaublich viel im Internet. Und dann kannste Dir noch das Buch vom Block kaufen "Hund im Wolfspelz". Und wenn Du das alles durchhast, dann kannste überlegen, ob ein Wolfhund eine Alternative wäre - aber nur wenn Du seine Bedürfnisse befriedigen kannst, nicht weil er cool ist.

Wolfhunde haben u. a. das Problem mit der Stubenreinheit - es dauert eine gefühlte Ewigkeit - teilweise bis zu 1 Jahre. Ich denke das ist nicht mehr cool, oder?

Beim Wolf wird´s nicht anders sein. Denn der Wolfhund (zumindestens die Rasse, die ich habe) liegt es daran, dass er sich nicht meldet und das kommt vom Wolf.

LG

Bei artgerechter Rudelhaltung im großen Waldstück sollte es gehen. Aber als Hundeersatz mit angeborener Scheu vor Menschen denkbar ungeeignet. Wenn du auf Wölfe stehst und dir gerne einen Hund zulegen willst schau mal bei "Tschechischer Wolfshund" oder "Saarloos Wolfshund" nach. Beide Rassen haben noch viel vom Wolf und können zu Hause gehalten werden - Hundeerfahrung wäre gut, sind keine Anfängerhunde.

Der Wolf bleibt ein Wildtier - auch dann, wenn er als Welpe zu Menschen kam; wie ein Hund lässt er sich nicht halten, und man kann auch nicht wie mit einem Hund mit einem Wolf umgehen; so richtig 'Haustier' wird der nicht (außer vielleicht nach vielen Generationen Zucht - aber Hunde gibt's ja schon.

Zu Zeiten, als es ausschließlich Jäger und Sammler bei den Menschen gab, mögen es manche Wölfe einfacher gefunden haben, in der Nähe der Menschen zu bleiben und sich deren Abfälle einzuverleiben - andere wieder mieden Menschen. Ähnliches findet sich heute bei anderen Wildtieren, die zunehmend in den Großstädten auftauchen (noch vor wenigen Jahrzehnten fehlten z.B. Hasen vollständig in Siedlungen, sie glten - im Gegensatz zu Kaninchen - als 'Kulturflüchter'. Die Nähe zu Menschen mag über Wolfsgenerationen Änderungen zur Folge gehabt haben, dass sich zunächst Menschen und diese (veränderten) Wölfe sich näher zusmmen schlossen und so aus Wölfen schließlich Hunde wurden.

Es wär schon echt toll. ;) Aber ich denk nicht, dass es möglich ist, einem Wolf das zu bieten, was er braucht. (Wie es auch bei so vielen anderen Tieren ist, die trotzdem gehalten werden...)

Sie sind eben eigentlich keine Hunde den es liegen über 10'000 Jahre unterschiedliche Entwicklung dazwischen.

Google mal, was das Gesetz darüber sagt, was für Bestimmungen du erfüllen musst, um einen Wolf zu halten.

Ich will ein kleines Äffchen oder einen Fuchs, aber die Bedingungen dazu sind etwas zu teuer. ^^

wildtiere gehoeren in die wildnis..... "ich will auch einen..." ist kein ueberzuegendes argument gegenueber einer behoerde...

Aha, und wenn dann mal eine coole Doku über Eisbären oder Pottwale läuft, willst du die auch haben? Dass du meinst, Wölfe seien eigentlich Hunde, zeigt, dass du keine Ahnung hast. Abgesehen davon, dass ein Wolf gar nicht haltbar ist, weil er nicht wie ein Hund erziehbar und bindungsfähig (an den Menschen ist), ist es verboten. Gruß, Kerstin

taigafee 25.10.2012, 11:15

so´n blauwal im bad wäre sicher kuschlich :-)))

0
Budman 25.10.2012, 14:23

Wölfe sind Hunden ähnlich, vielleicht nicht im Verhalten, aber sie gehören immerhin zur selben Gattung bzw. Familie. Das Wölfe nicht an den Menschen bindungsfähig sind zeigt dass du keine Ahnung hast, man kann keinen wilden Wolf verhaustierlichen, aber einen Welpen schon.

0
bignose 26.10.2012, 09:46
@Budman

Am besten informierst du dich mal bisschen genauer bei bekannten Wolfsforschern, im Wolfszentrum Lausitz oder in einschlägigen Wolfsforen, so wie ich das gemacht habe. Eisbären sehen auch Plüschteddies ähnlich - nicht im Verhalten, aber vom Aussehen her. Nun ja...

0

Muesste gehen...Manche haben ja Huskys, also allaskaschlittenhunde. Das sind auch Woelfe. Jeder ein Hund ist Wolf. Woelfe sind nur wilde hunde. Fuechse sind auch hunde.

Anaxabia 25.10.2012, 07:07

Manche haben ja Huskys, also allaskaschlittenhunde. Das sind auch Woelfe

Der Husky ist genauso viel "Wolf" wie n Schäferhund.

0
taigafee 25.10.2012, 08:40

dann heirate doch eine elefantenkuh. das ist auch ein säugetier.

so viel ahnung erschlägt einen ja förmlich.

1
Narva 25.10.2012, 10:39

Wers glaubt wird seelig....Wenn Du keine Ahnung hast solltest Du besser nichts dazu schreiben!

0

Du brauchst eine Ausnahmegenehmigung ,wenn du Wölfe halten willst. Dir würd nicht mal für 1 Minute meine Hunde anvertrauen.

Budman 25.10.2012, 02:14

Ach so und wieso? Ich habe einen Hund und dem geht es gut...

0

Ein Wolf ist ein Wildtier und sollte es nach Meinung auch bleiben. In der Wohnung kann man so ein Tier nicht halten.

Ein Freund damals wollte auch unbedingt einen Wolf er war dann mit einem Handy wo ein Wolf drauf war glücklich aber auch nicht Lange...

Er wollte den Wolf nennen ...

Ich meine sind ja eigentlich nur Hunde.>

hehe ne, es sind wölfe und die gehören nicht nach Hause um als Haustier gehalten zu werden

der unterschied zwischen wolf und hund ist ähnlich dem der hausratte und der wanderratte. völlig untragbar in einem normalen haushalt.

HÄTTEST DU DAS NICHT FRÜHER FRAGEN KÖNNEN?! xD Jetzt ist es vorbei... Schade.

Budman 25.10.2012, 02:10

Jetzt kommt was über Löwen, das ist auch cool ^^ (also nicht als Haustier^^)

0
Shikaar 25.10.2012, 02:13
@Budman

Ja, läuft auch jetzt bei mir... Nur bin ich halt sehr an Hunden und Wölfen interessiert. ^^ 'nen kleinen Löwen habe ich schon hier bei mir. Ein recht großer Kater namens Simba. :D

0

In Bielefeld- Schildesche hat einer Wölfe als Haustiere, müsste über Googel zu finden sein, frag den mal.

Was möchtest Du wissen?