Ist die Wohnungskündigung während der Ausbildung und in der Klausurphase gültig?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Zu 1: Jein

Der Grund hätte schon im Kündigungsschreiben selbst stehen müssen. Nachreichen des Grundes kann u. U. rechtens sein, kam aber hier aus meiner Sicht einige Stunden zu späte (deutlich nach postüblicher Zustellzeit), so das die Kündigungsfrist erst mit dem 1.1.16 beginnt.


Darf ein Azubi während seiner Ausbildung überhaupt (innerhalb von 3 Monaten) gekündigt werden?

2.1 Darf ein Azubi während seiner Klausurphase gekündigt werden?

Der vom Vertieter angeführte Grund ist: Eigenbedarf - für die studierende Tochter. Ist das wirklich Eigenbedarf? Die Tochter ist erwachsen und unabhängig.

Ja, ja und noch mal ja.

Das Mietrecht kennt keine Azubis, nur Mieter.

Hat mein Freund noch andere rechtliche Alternativen?

Ja, der Kündigung, da sie für ihn eine besondere Härte bedeutet, widersprechen bzw. die Kündigung an sich erst mal fachlich prüfen lassen.



1. Ja, ist gültig. Einzig das Nachreichen der Begründung hätte m. E. Einfluss auf die Kündigungsfrist. Wenn diese auch nachweislich am 03.12. bei deinem Freund eingegangen ist, ist trotzdem die Frist gewahrt und das Mietverhältnis endet am 29.02.16 (sofern dein Freund weniger als 5 Jahre dort wohnt)

2. Natürlich, was hat die Ausbildung mit dem Mietverhältnis zu tun?

2.1  Ebenso natürlich, was hat die Klausurphase mit dem Mietverhältnis zu tun?

3. Ob die Tochter unabhängig und erwachsen ist, ist völlig wurscht. Sie kann auch zusätzlich noch einen Doktortitel haben. Eigenbedarf macht sich  nicht an den Lebensumständen. Wenn die Tochter in die Wohnung benötigt, dann ist das eben so. (Eigenbedarf läge auch vor, wenn man eine Wohnung für Pflegepersonal benötigt.)

4. Er kann zwar Widerspruch gegen die Kündigung einlegen, zögert damit aber nur den Auszugstermin hinaus. Wenn es sich allerdings um vorgetäuschten Eigenbedarf handelt, welcher nachzuweisen ist, kann den Vermieter das eine Stange Geld kosten. Zieht die Tochter aber ein und wenns nur für einen Monat ist, ist das kein vorgetäuschter Eigenbedarf.

Darauf, dass dein Freund keine Zeit zur Wohnungssuche hat, muss der Vermieter keine Rücksicht nehmen und das braucht ihn auch nicht zu interessieren.

Herauszögern würde auch schon reichen. Die Ausbildung endet wie gesagt im Juni.

0

Ja, leider kann deinem Freund gekündigt werden, obwohl es für ihn gerade ein sehr ungünstiger Zeitpunkt ist. Die studierende Tochter zählt unter Eigenbedarf, so dass auch mit dem Argument die Kündigung nicht zu verhindern ist. Dass der Vermieter sich während der Mietzeit nicht richtig verhalten hat, steht auf einem anderen Blatt und kann die Kündigung auch nicht aufhalten. Deinem Freund wird nichts übrig bleiben, als eine neue Wohnung zu suchen.

Es gibt im Gesetz keinen besonderen Schutz fuer Azubis im Mietrecht. Warum auch. Fuer ihn gilt die gleiche Kuendigungszeit wie fuer alle anderen auch. Dass er in der jetzigen Phase etwas mehr Stress hat, ist klar, aber die hat jeder, der Vollzeit arbeitet und nebenbei noch andere Dinge erledigen muss, auch. Da koennte man am Ende ja keinem kuendigen, weil man dann ja jeden gerecht werden muesste, man duerfte keinen alleinerziehende kuendigen und keine Familien mit kleinen Kindern und keine alten Leute, keine psychisch kranken und keine gestressten Leute usw.

Ob man gegen die Kuendigung erfolgreich vorgehen kann oder sie wenigstens hinauszoegern kann, kann ihm nur ein Anwalt oder der Mieterverein genau sagen, da wird er sich dann halt Zeit dafuer nehmen muessen. Eigenbedarf ist es mit der Tochter auf alle Faelle, egal, ob die unabhaengig ist oder nicht. Ob in dem Fall speziell noch was zu machen ist, kann nur ein Anwalt klaeren. Man koennte pruefen, ob die Tochter wirklich einziehen will oder der Grund nur vorgeschoben ist.

Dein Freund kann Widerspruch einlegen und diesen mit besonderer Härte wegen seiner jetzigen Situation begründen (Prüfung). Das dürfte die einzige Chance sein, die allerdings trotzdem ziemlich niedrig ist. Probieren sollte er es auf jeden Fall.

Ansonsten ist es rechtens die Wohnung für die Tochter zu kündigen, auch wenn diese schon erwachsen ist.

Das ist kein Härtegrund.

0

Er soll doch bei eine Anzeige starten http://www.wg-gesucht.de/ oder auch bei Kleinanzeigen/Immobilien, ebay. Sicher wird er ein Zimmer finden und wenn es in einer kleinen Pension ist, die auch mal um eine monatliche Miete verhandeln lassen so wie z.b. Monteurzimmer. Gibt es auch einen Link bzw. mehrere im Netz. lg

Das dein Freund in der Ausblidung ist hat absolut garnichts zu sagen : Ja er darf Ihn auch wärend seiner Docktorarbeit Kündigen.

Und ja die Wohnung für Familienmitglieder herzunehmen zählt zum Eigenbedarf.

Solange er die im Mietvertrag angegebene Kündigungsfrist einhält kann er ohne Probleme Kündigen.

Solange er die im Mietvertrag angegebene Kündigungsfrist einhält kann er ohne Probleme Kündigen. 

Vermieter können (fast) nie "ohne Probleme (Grund)" kündigen.

0

1. nein

2. ja, grundsätzlich natürlich, aber man darf gar keine mieter einfach so kündigen, man braucht schon einen richtigen grund

3. ja, darf er auch

4. ja, eigenbedarf ist immer eigenbedarf, es interessiert nicht, ob der begünstigte die wohnung objektiv braucht, es reicht, dass er sie haben will, aber er muss auch dann einziehen

5. die kündigung wird nicht der form entsprechen und nichtig sein, aber er wird dann zum anwalt gehen und irgendwann kommt eine  richtige, der form entsprechende

Was möchtest Du wissen?