Wohung kaufen trotz Miet-Pfändung des Mieters wg. Schulden bei der Hausverwaltung

3 Antworten

eine Teil des Geldes aus dem Verkauf wird doch auch der Verkäufer bekommen (nicht nur die Bank) - dann sol er Dir gelich aus dem Betrag die Rückstände zahlen, Du überweist sie an die Hausverwaltung und gut sit .... oder er zahlt das direkt ... Geld hat er ja dann

das ist so nicht richtig. Es bleibt beim Verkäufer kein Geld übrig. Wie ich oben geschrieben habe, reicht der Betrag nicht mal aus um die Bank komplett abzulösen. Deshalb stellt diese auch erst bei mind. 60.000€ die Löschungsbewilligung aus. Für den Rest muss der Verkäufer dann die Ratenzahlung vereinbaren. Die Hausverwaltung bekommt aus dem Erlös also nichts mehr raus. Dem Verkäufer bleibt ja nichts.

0
@immori84

aha .. wenn nichts übrig bleibt, ist das etwas anderes ....

http://www.habuchkreisel.de/Hausgeld%20bei%20Erwerb.htm

Wird eine Eigentumswohnung verkauft, stellt sich die Frage, ob der Erwerber auch für Rückstände beim Hausgeld haften muss, die infolge unterlassener Zahlung durch den Voreigentümer entstanden sind. Grundsätzlich können die Wohnungseigentümer vereinbaren, dass der Erwerber für Hausgeldrückstände des Voreigentümers haftet (§ 5 Abs. 4 WEG, § 10 Abs. 2 WEG). Allerdings muss diese Vereinbarung im Grundbuch eingetragen sein (vgl. Urteil des AG Charlottenburg vom 14.05.2009, Az. : 74 C 30/09). Nur durch eine solche „Verdinglichung“ der Wohnlasten wird eine persönliche Haftung des Erwerbers mit seinem gesamten Vermögen für die Hausgeldrückstände ausgelöst. Dagegen kann eine Haftung des Erwerbers nicht durch bloßen Mehrheitsbeschluss der Eigentümerversammlung erreicht werden. Ein solcher Beschluss zu Lasten Dritter ist mangels Beschlusskompetenz grundsätzlich nichtig oder zumindest anfechtbar.

1
@frodobeutlin100

aslso mal im Gundbuch nachschauen (lassen) ob dort zu Hausgeldrückständen irgendwas steht ....

wen nciht bleiben die Rückstände dem Vorgeigentümer erhalten - und Du haftest nur für das Hausgeld ab Erwerb ...

sowas solte ein Notar aber wissen ....

1

Danke für die Antworten...der Link war übrigens sehr hilfreich :-)

bedeutet das nun auch, dass die Pfändung aufgehoben werden muss bzw. die Miete dann an den neuen Eigentümer geht oder kann die Hausverwaltung dann weiterhin die Miete einstreichen? gepfändet wird ja eigentlich "Guthaben" des Verkäufers. Damit hat der Erwerber ja nix zu tun. Denn dann wäre der Käufer doch auf der sicheren Seite lt. Gesetztestexten. Im Grundbuch ist nämlich seitens der Hausverwaltung NICHTS eingetragen. Also können Sie auch nicht an den ERwerber heran treten!?

All diese Fragen kann Dir zuverlässig nur der Notar beantworten.
Sieh zu, dass Du vor Donnerstag noch einen Termin bei ihm bekommst oder klär die Fragen dann und unterschreib nur, wenn a l l e s schriftlich (!) zu Deiner Zufriedenheit geregelt wurde.

Hilfe! Diebstahl oder Rechtmäßige Enteignung?

Hallo liebe Community,

folgender Fall...

Meine Ex und ich haben bei Ihrer Mutter Schulden in Höhe von 4.000€.

Nach der Trennung hat Ihre Mutter die Schulden auf beide zur Hälfte aufgeteilt...

Vor meinem Umzug war Ihre Mutter - während meiner Abwesenheit!!! - in der Wohnung und hat mir meine Sachen - im gleichen Wert weggenommen!

Für mich ist es Diebstahl da die vereinbarten Raten von uns immer pünktlich bezahlt worden sind.

Weiß einer wie hier die Rechtslage ist? Darf Sie das oder darf ich das Zeug zurück verlangen? Sie sieht es als eine Art "Pfändung" bis ich Ihr meinen Anteil geklaut habe.

Soll ich einen Anwalt einschalten?

...zur Frage

WG Gründen mit 17?

Ich bin 17 Jahre alt und ich beginne bald meine Ausbildung. Meine Mutter bezieht Hartz 4 und ich überlege mit nem Kumpel (18) ob wir in eine Wohnung zusammen ziehen und eine WG machen. Da ja was von meinen Einkommen abgezogen wird, würde ich lieber mit einen Kumpel zusammenziehen. Dann bezahle ich halt für mein eigenes Zimmer + Wohnung lieber Miete anstatt nur für ein Zimmer usw.

Wäre es eine gute oder schlechte Idee mit der wg Gründung?

...zur Frage

Hauskauf zuviele Verzugszinsen zahlen

Ich habe mein Hauskauf durch meine Bank finanziert. Nun hat sich durch meinen Schuld die Bezahlung verzögert. Bedeutet: Verzugzinsen zahlen. Termin: 29.08. Möglich 15.09. Meine Verkäufer wollten dann ihre Restschuld ihrer Baussparkasse dann selbst ablösen und die Grundschuldlöschung veranlassen. Warum auch immer. Dies zögerte sich sehr lange hin. Der Notar selber empfahl mir den Kaufpreis erst nach schriftlichen Löschung oder ablösung zu bezahlen. Also musste ich noch einmal Miete für Oktober zahlen. OK. Durch Unklarheiten konnte der Kaufpreis endlich am 16.10. überwiesen werden. Jetzt verlangt der Käufer Verzugszinsen über 47 Tage von mir. Knapp 900€. Ich musste einmal mehr Miete zahlen und hatte eigentlich nur 15 verschuldete Verzugstage. Die Verzögerung hat ja der Verkäufer verursacht. Er will das Haus nicht überschreiben lassen, wenn ich diese nicht bezahle und droht mit weiteren Mietzahlungen. Muss ich die vollen 47 Tage und die unverschuldete Miete zahlen?

...zur Frage

Kann die Hausverwaltung uns kündigen?

Hallo, unsere Hausverwaltung war gerade bei uns und möchte uns Kündigen. Kann sie das überhaupt ? Es ist so das wir die Miete seit 3 Monaten an die Hausverwaltung schicken müssen, weil unsere Vermieterin Insolvenz geworden ist. Wir zahlen die Miete immer Mitte des Monats ( 18 Jahren). Wir bekommen jeden Monat eine Abmahnung wieso das Geld nicht am 1. Tag des Monats da ist. Unser Gehalt kommt aber erst Mitte der Woche. Zudem schreibt die Hausverwaltung als wäre sie die Vermieterin (als Vermieter der Wohnung...), ich selbst habe Kontakt zu unserer Vermieterin und die weiß nichts davon. Darf er uns jeden Monat drohen zu kündigen, obwohl wir die Miete jeden Monat bezahlt haben. Für das Monat Mai haben wir ab 13.5 die Miete überwiesen und trotzdem droht er uns fristlos zu kündigen.

...zur Frage

Wg und Wohnung?

Wenn ich eine Wohnung habe die jobcenter mir mietet die monatlich 370€ kostet, und wenn ich eine Arbeit habe bei dem ich monatlich 1200€ bekomme, muss ich dann die Wohnung selber mieten? Und was ist mit wg? Ist es bei jede wg so das ich die wg monatlich mieten muss wenn ich eine Arbeit mit 1200€ monatlich habe? Oder gibt es auch wg in berlin bei denn ich nicht die Miete bezahlen muss auch wenn ich eine Arbeit habe? Wenn ja, dann geben Sie mir die Adresse und Telefonnummer von diese wg.

...zur Frage

Was wird vom Amt bezahlt?

Also ich will eine wg mit ner Freundin und meinem Freund machen sie bekommt vom Amt Geld und bekommt ne Wohnung für 179€ sind da die Nebenkosten mit inbegriffen oder zahlt das Amt auch extra Nebenkosten?

(Meine Miete und die von meinem Freund zahlen wir selbst es geht nur um ne Freundin)

(Rheinland-Pfalz)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?