Wohnwagen mit Führerscheinklasse B?

8 Antworten

Hi,

Darf ich den mit B fahren oder brauch ich den neuen B96 dafür?

Mit Klasse B darfst Du grundsätzlich Anhänger fahren, deren zGG 750 kg nicht überschreitet. Ausnahme: Du darfst auch schwerere Anhänger ziehen, wenn das zGG des Zuges 3,5 t nicht überschreitet.

D.h. bei einem zGG des Zugfahrzeugs von etwa 2,2 t dürfte der Wohnwagen max. 1,3 t wiegen.

Mit B96 hättest Du quasi den "Ausnahmefall" von Klasse B erweitert. Du darfst damit Anhänger > 750 kg zGG ziehen, wenn das zGG des Zuges 4,25 t nicht überschreitet.

Der Wohnwagen dürfte dann die Anhängelast von 1,8 t in diesem Fall ausnutzen.

Quellen: https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6.html; https://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__6a.html

LG

B96 ist keine extra Klasse das ist nur eine Zusatzausbildung es erfolgt da keine Fahrprüfung in dem Sinne .

Eher lohnt sich da BE .

Die Summe der zulässigen Gesamtmassen von Zugfahrzeug und Anhänger darf nicht größer sein als 7.000 kg.

B__ Kraftfahrzeuge – ausgenommen Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Sitzplätzen außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder einem schweren Anhänger, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).

KLASSE B ’96‘ (Schlüsselzahl 96) – Anhänger über 750 kg z.G.

Die Ausbildung

Fahrerschulung nach Anlag 7a der FeV, mindestens 7 Stunden á 60 Minuten in Theorie (2,5 Std.) und Praxis (4,5 Std.). 

Nach Abschluss der Ausbildung wird eine Bescheinigung ausgehändigt die zum Eintrag der Schlüsselzahl ’96‘ in den Führerschein dient.

Für schwerere Anhänger gibt es die Möglichkeit,lediglich eine Fahrerschulung nach B 96 zu machen. Erfasst sind hiervon alle Anhänger über 750 kg zGM hinter einem Kfz der Klasse B, sofern die zGM der Fahrzeugkombination 4.250 kg nicht übersteigt. Zahlreiche Wohnwagengespanne fallen in diese Kategorie

Das hängt von der zulässigen Gesamtmasse des Anhängers ab.

Für das Auto deines Vaters gilt:

  • Mit Klasse B darf die zGm des Anhängers max. 1320 kg betragen (zGm des Zuges max. 3500 kg)
  • Mit Klasse B96 darf die zGm des Anhängers max. 2070 kg betragen (zGm des Zuges max. 4250 kg)
  • Mit Klasse BE darf die zGm des Anhängers max. 3500 kg betragen
  • Mit Klasse C1E darf die zGm des Anhängers max 9820 kg betragen (zGm des Zuges max. 12000 kg)

Ich betrachte hier nur die Fahrerlaubnisklassen unabhängig von Anhängelasten oder Stützlasten.

Der Anhänger darf in deinem Fall(Klasse B) maximal 1320kg zulässiges Gesamtgewicht haben.

aber muss ja unter 1.800kg sein wegen der "Anhänglast gebremst"

wie kommst du darauf? Für die Anhängelast zählt das TATSÄCHLICHE Gewicht.

Wie hoch ist das zulässige Gesamtgewicht des ziehenden KFZ?

Sollte dessen zulässiges Gesamtgewicht 1320KG übersteigen, kommst du mit B nicht mehr weit.

Was möchtest Du wissen?