Wohnvorteil mit Unterhalt verrechnen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein das geht grundsätzlich nicht.

Der Kindesunterhalt stellt einen Anspruch des Kindes dar, der nicht mit anderen Ansprüchen gegengerechnet werden kann.

Die Wohnungsnutzung beruht jedoch auf einer Vereinbarung zwischen den Eltern untereinander.

In der Regel muss hier derjenige, der in der Wohnung verbleibt eine Nutzungsentschädigung an den ausgezogenen Partner zahlen.

Hallo,

informieren Sie sich doch einfach auf folgender Seite

http://www.familienrecht-allgaeu.de/de/wohnvorteil-unterhalt.html

Dort wird eine sehr anschauliche Übersicht mit Beispielen zum Thema Wohnvorteil und Kindesunterhalt dargestellt. Weiters werden vom verantwortlichen Fachanwalt für Familienrecht kurze Fragen kostenlos beantwortet.

Was möchtest Du wissen?