Wohnungs/Zimmerbesichtigung mit Mutter oder ohne?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also ich persönlich fände es positiv, wenn sich die Eltern interessieren wohin ihr (erwachsener) Sprössling möglicherweise zieht, da kann an sich als Vermieter ein ganz anderes Bild machen und Deine Mutter sieht vielelicht Sachen, die Dir gar nicht aufgefallen wären ....

und wenn ein er blöd kommt, sagst Du einfach Du wolltest Deiner Mutter mal X-Stadt (den zukünftigen Wohnort) zeigen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also ich bin selbst studentin und rate dir davon ab, deine Mutter mitzunehmen. Wenn wir Besichtigungen haben und ein Student/in Eltern/Freunde mitbringt, macht das auf uns einen sehr unselbstständigen und unreifen Eindruck. Außerdem kann man sich meiner Meinung nach nicht kennenlernen, wenn die Mama mit am Tisch sitzt, ich finde das wirkt dann so unentspannt.
Mit 22 solltest du eigentlich reif genug sein, eine Wohnung selbst zu besichtigen, dich frisst dort auch bestimmt niemand auf ;)
Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LisaRensch1
25.02.2016, 17:37

Kommt es nur in einer WG blöd oder auch wenn es sich um ein Zimmer in einer Wohnung handelt, die ja aber eigentlich keine WG ist, sondern einfach ein Zimmer zur Vermietung anbietet?

0

Nimm deine Mutter mit. Die kann dir wertvolle Tipps geben und vier Augen sehen mehr als zwei. Wenn du die WG besichtigst, sollten die WG-Bewohner üblicherweise anwesend sein. Denn auch die haben ein Interesse daran, ihren neuen Mitbewohner kennen zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es komm überhaupt nicht blöd wenn man zur Besichtigung jemand mit bringt. Auch dann nicht wenn es Mutti ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann nur von Vorteil sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?