Wohnungswechsel wegen Lärm?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hast du schon eine gescheite Doppelverglasung drin? Du könntest das Thema mal mit dem Vermieter anschneiden. Der steigert durch so eine Investition ja eventuell auch den Wert seiner Immobilie.

Leiser wird es in Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nicht, weil der Verkehr im Schnitt ja eher zunimmt. Außer es wird dort konkret bereits eine Umgehung gebaut oder so was, aber das dürfte eher die Ausnahme sein in Zeiten der Infrastruktur-Apokalypse. Also ist es in seinem eigenen Interesse, den Schallschutz zu verbessern, falls das einigermaßen sinnvoll machbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich der Lärm wirklich stört und du viel in der Wohnung bist, dann solltest du dich nach einer anderen umsehen! Du findest schon etwas, was passt und dann weniger unangenehm ist. Ja, Lärm kann gesundheitsschädlich sein. An deiner Stelle würde ich mal anfangen eine Wohnung mit weniger Lärm zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du Dich nicht wohlfühlst, solltest Du umziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauerhafte Lärmbelastung ist wirklich gesundheitsgefährdend; wenn ein Umzug in eine ruhige Lage für Dich machbar ist, wäre dad schon sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mir mal deine Fragen durchgesehen. Dass du ungefähr 10 Fragen immer und immer neu stellst zeigt dass du wohl ein Minderleistungsgehirn hast. Diese sind nicht so lärmempfindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?