Wohnungsübergabe-Keine Einigung mit dem Vermieter

6 Antworten

Da hier der Vermieter derjenige ist, dem der Abnahmetermin am letzten Tag der Mietzeit nicht passt, hat er die Verschiebung zu verantworten. Keinesfalls kann hier dem Mieter eine Verlängerung angerechnet werden bzw. weitere Mietzahlung bis zum Abnahmetag.

Bringen Sie am 30.04. spätestens den Schlüssel zum Vermieter. Mit Zeuge kann man den auch in den Briefkasten werfen, wenn keiner da ist. Das ist dann eine Übergabe. Der 5.05. ist verspätet! Man sollte mit der Schlüsselübergabe nicht unbedingt bis zum Monatsletzten warten. Da kann immer mal was dazwischen kommen.

Auch hier gilt, der Mieter hat die Bringeschuld. Kommt es zu einem Rechtsstreit, muss der Mieter beweisen, dass er die Schlüssel dem VM tatsächlich anbieten wollte, dieser aber den ordnungsgemäßen Abgabetermin abgelehnt hat. Ordnungsgemäß bedeutet, zu den Geschäftszeiten und nicht an irgendwelchen Fantasieterminen, die dem Mieter als geeignet erscheinen. Ich gebe Ihnen den Rat, lassen Sie sich schriftl. bestätigen, dass der VM den vorgeschlagenen Termin nicht wahrnehmen möchte. Verweigert er dies, machen Sie es schriftl. als Einwurfschreiben. Wenn Sie diesen Beweis antreten können, werden keine weiteren Zahlungen fällig. MfG

Ja da haben Sie recht...wir haben alles schriftlich oder elektronisch vorliegen. Danke!

0

Wann muss Wohnungsübergabe erfolgen?

Hallo. Wann muss die Wohnungsübergabe an den Vermieter erfolgen? Zudem hab ich noch eine andere Frage. Habe heute ein Schreiben von meinem Vermieter bekommen. Ich muss dazu sagen, dass ich die Wohnung seit Februar diesen Jahres kaum noch bewohne und schon umgezogen bin. Die Miete habe ich immer fristgerecht bezahlt. Die Wohnung ist zum 30.06.2013 fristgerecht gekündigt. Zitat: "Wir als Vermieter müssen Sie, als Mieterin unter Fristsetzung auffordern, das Mietobjekt leerzuräumen. Diese Frist endet spätestens am 30.6.2013 und ist mit diesem Schreiben mitgeteilt. Eine Fristverlängerung ist ausgeschlossen. (Soweit ist ja alles klar) Wenn Sie als Mieter in Verzug sind, wandelt sich der "Erfüllungsanspruch" in einen Geldanspruch. (soweit ja auch noch klar) Der Vermieter kann zur Selbsthilfe schreiten und die Wohnung oder Teile (Nebenräume) selbst räumen oder durch eine Umzugsspedition räumen lassen. Der Mieter muss die Kosten tragen. Das ist dann rechtlich zulässig, wenn der Mieter nicht mehr in der Wohnung wohnt, sondern sie bereits aufgegeben hat. (ist ja in meinem Fall so) Nach unseren Information bewohnen Sie die Räume bereits jetzt nicht mehr und somit ist dieser Tatbestand erfüllt."

Mir ist es zeitlich nicht möglich vor Mitte Juni mein Möbiliar dort zu holen. Hat mein Vermieter dann wirklich das Recht, wenn ich die Wohnung bis Mitte Juni leer räume, die Wohnung selbst zu räumen? Und muss die Wohnungsübergabe eine Woche vor Mietende sein? (das schreibt er nämlich auch) Ich bin ja in Mietvorleistung bis zum 30.6.13 gegangen.

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Worauf würdet ihr bei der Wohnungsübergabe achten?

Angenommen, ihr möchtet in eine neue Wohnung einziehen und habt demnächst einen Termin mit dem Vermieter zur Schlüsselübergabe vor Ort. Wo würdet ihr ganz genau hinschauen, ob alles in Ordnung ist, um eventuelle Mängel in einem Protokoll festhalten zu können?

...zur Frage

Darf der Vormieter nach der Schlüsselübergabe noch in die Wohnung?

Folgendes:

Am Freitag ist die Schlüsselübergabe angesetzt für unsere neue Wohnung. Dieser Termin wurde von Vormieter, Vermieter und uns bestätigt und es wurde eingewilligt.

Jetzt meint der Vormieter er könne seine Sachen in einem Zimmer erst Sonntag rausholen. Das ist problematisch weil wir bereits Freitag direkt die Möbel hinbringen.

Jetzt die Frage: Ist mit der Schlüsselübergabe auch die Wohnungsübergabe?! Oder hat der Vormieter trotzdem noch Wohnrecht bis zum 31.01. ?!

...zur Frage

Vermieter entdeckt Schäden nach Wohnungsübergabe?

Hallo,

Ich habe heute die Wohnungsübergabe meiner alten Wohnung mit dem Vermieter gemacht. Wir haben ein Wohnungsübergabeprotokoll erstellt, daran ist lediglich ein Mangel aufgeführt. Wir haben beide unterschrieben. Einige Stunden später schrieb er mir, er hätte Schäden am Türrahmen entdeckt und verlangt nun von mir dafür aufzukommen. Im Protokoll ist dieser Mangel nicht vermerkt, ich habe diesen auch nie bemerkt.

Muss ich dafür aufkommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?