Wohnungssuche in Berlin im Oktober (Unibeginn) besonders schwer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hoffentlich bringst du ausreichend Frustrationstoleranz mit, denn das wird ein mühseliges Unterfangen. In Berlin werden kleinere, preiswerte Wohnungen händeringend gesucht. Keller, Büros, sogar Fahrradschuppen wurden zu Wohnraum umgestaltet. Vor kurzem las ist, dass es die Stadt Berlin gelungen sei, 70.000 Flüchtlinge unter zu bringen, aber es warten ja noch viele Tausenden. Die konkurrieren mit den Einheimischen Geringverdiener mit Berechtigungsschein, und mit den Studenten.

Du wirst, mit Glück, in einer WG landen. Eine Wohnung in zentraler Lage zu finden ist so gut wie unmöglich, die gehen unter der Hand weg. 

Versuche es am besten gleich in Spandau, in Köpenick oder in Pankow. Oder miete dir einen Platz auf einer Camping, und kaufe ein großer, gebrauchter Wohnwagen. Die gibt es recht preiswert, sind gut isoliert, und man kann es darin aushalten. Schöner Wohnen geht anders, aber als Übergangslösung ist es eine Option.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe/r Ibgus,

ich will Dir keine Angst machen, aber ich lebe schon seit sechs Jahren in Berlin und hab hier auch studiert. Der Wohnungsmarkt zu Semesterbeginn ist der Horror! Blanker Horror* Weil der Wohnungsmarkt prinzipiell sehr überlaufen ist und auch die Geflüchteten gerade scharenweise nach Wohnungen/Wg´s suchen:

Also, deshalb: Schon früh in den Facebookgruppen annoncieren. Leider suchen manche auch sehr! kurzfristig nach einem neuen Untermieter*in. Manchmal mit einer Vorlaufzeit von knapp drei Wochen. Musste einfach schauen und am Ball bleiben:

https://www.facebook.com/groups/flatmate.berlin/
https://www.facebook.com/groups/wg.wohnung.berlin/
https://www.wg-gesucht.de/

Anzeigen witzig, kreativ und individuell gestalten. Schreib etwas über Dich, vielleicht auch ungewöhnliche Hobbies. Und Suchradius erweitern! Es wollen alle! nach Friedrichshain, Neukölln usw. Denken dann immer, ich schaff das schon und wundern sich dann über Preise, die jenseits von gut und böse sind. Trag Dich auf jeden Fall auch in alle Listen der Studentenwohnheime ein! Alle, die Du findest. Vielleicht hast Du Glück.

Anzeigen a la: "Ich möchte mit dem Fahrrad zur Uni" wird von uns nur noch sorgenvoll belächelt. Such notfalls in den Randbezirken (Spandau; Wedding, Köpenick, Schöneweide etc.)! Zwei Stunden Fahrt - egal wohin - ist in Berlin normal - auch für Berliner selbst. Meine Bekannt*innen leben mittlerweile fast alle außerhalb. Und für die drei, vier Partys während der Studienzeit - den Rest der Zeit wirst Du mit anderen Dingen verbringen! - kann man auch die Öffis nutzen.

Viel Erfolg! Und starke Nerven wünsche ich Dir!




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camomilla
01.07.2017, 11:13

Und noch etwas: Sei glücklich darüber, wenn Du überhaupt ein Zimmerchen findest.

1

2 Zimmer Wohnung in Berlin Mitte , na du bist ja sehr optimistisch ;) ............ ich muß dir leider aus eigener Erfahrung sagen das du froh sein kannst wenn du überhaupt irgendwas findest wo du wohnen kannst und was bezahlbar ist , egal welcher Stadtbezirk ..... es sei denn du hast ausreichend Geld wo es dir auf den Mietpreis nicht ankommt , dann sieht es vielleicht anders aus ............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Camomilla
01.07.2017, 11:58

;-) Spannend fand ich vor allem: [...] "Bezirk Mitte ( v.a. West)"" [...]...da können sich selbst Großverdiener kaum noch eine Bleibe leisten.


1

Was möchtest Du wissen?