Wohnungskündigung wegen Eigenbedarf-Vertrag vor 2 Wochen erst abgeschlossen!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, klär das bitte mit einem Fachanwalt, bzw. Mieterschutzverein genau ab. Eigenbedarf in diesem Fall nicht Rechtens da es kein sofortiger EG- Bedarf ist. Versuche auch sämtliche Folgekosten die für Dich jetz für die neue Whg- Suche anfallen vom Vermieter der Eigenbedarf anmeldet zahlen zu lassen. Aber beende die Sache dann bevor der Ärger immer größer wird.

Wenn du einen Zeitvertrag abgeschlossen hast, gilt der bis Ende der Laufzeit, sowohl für dich als auch für den Vermieter. Das gilt auch bei Eigenbedarf. Nach den 5 Jahren mußt du aber eh raus, egal ob Eigenbedarf oder nicht. Deshalb schließt man ja Zeitverträge ab. Ansonsten wäre es ein unbefristeter Vertrag. Du kannst natürlich auf die 5 Jahre verzichten, wenn der Vermieter dir die Kosten für den Umzug, zwischenzeitliche Hotelrechnung und eine eventuell höhere Miete auf Lebenszeit gewährt

Ob der Vermieter damit durchkommt ist schon sehr fraglich.

Du hast einen gültigen Mietvertrag und der ist einzuhalten. Der Vermieter kann jetzt nicht einfach daher kommen und sagen, der Vertrag gilt nicht mehr.

http://www.focus.de/immobilien/mieten/eigenbedarf

Unabhängig von allem würde ich sofort zum Mieterverein gehen und dort die Sache schildern. Du brauchst hier professionelle Hilfe.

Was möchtest Du wissen?