wohnungskündigung trotz 1 jahres mietvertrag

8 Antworten

Es ist zu klären, was für einen MV du hast: A. Kündigungsverzicht für ein Jahr oder B. Befristeter MV. Bei beiden Varianten gibt es gesetzliche Kriterien, die einzuhalten sind. Bei A (Kündigungsverzicht) muss er wechselseitig vereinbart sein. Ist das nicht der Fall, ist die Klausel unwirksam und du kannst mit Dreimonatsfrist kündigen. Trifft B zu, hat der Gesetzgeber nur drei Gründe für die Befristung zugelassen: 1. Eigenbedarf, 2. Größere Umbauten, 3. Wohnung wird für einen Beschäftigten benötigt. Trifft keiner der Gründe zu oder sind überhaupt keine Gründe angegeben, hast du einen unbefristeten Mietvertrag mit dreim. Kündigungsfrist. Nun musst du halt schaun, was genau im MV steht. Erforderlichenfalls stell den Wortlaut hier ein, ich schaus mir an und werd dann zuverlässig antworten. Bis dann! Mit lG vom albatros

Was steht in deinem Mietvertrag? Wenn du einen Zeitmietvertrag hast, ist die Kündigung vor Ablauf dieser Zeit von beiden Seiten eigentlich ausgeschlossen. Das allerdings sollte im Mietvertrag vermerkt sein. Versuch nochmal deinen Vermieter zu erreichen, schick notfalls nochmal ein Schreiben mit der Bitte um Kündigungsbestätigung per Einschreiben mit Rückschein. Um dich rechtlich abzusichern, frag beim Mieterverein nach.

eine kündung zu anfang april geschrieben

Und was steht in Deinem "Jahresvertrag", wann Du frühestens kündigen kannst? Vermutlich zum 31.5.2012, vielleicht auch 30.6., ganz bestimmt nicht "zu anfang april".

Wann hast Du denn die Kündigung geschrieben? Ende Februar? Üblich ist eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Monatsende, Du hättest also frühestens zum 31.5. kündigen können.

Wieso sollte Dein Vermieter auf so eine völlig falsche Kündigung auch antworten? Eine Kündigung Ende Februar auf "Anfang April" kann er doch nur als unfreundlichen Akt interpretieren - die passende Antwort wird die Klage auf Zahlung der ausstehenden Miete sein.

Wann darf sich der Vermieter bei einer fristlosen Kündigung, Zugang zur Wohnung verschaffen?

Hi?

Einem Kollegen, wurde die Wohnung fristlos wegen Mietrückstand gekündigt. Die Kündigung hat er gestern postalisch erhalten, ist also seit dem rechtskräftig. In der Kündigung steht geschrieben, dass die Wohnung umgehend, spätestens jedoch bis zum 5. Februar zu räumen ist. Meine Frage ist nun, ab wann darf sich der Vermieter Zugang zur Wohnung verschaffen? Ab jetzt jederzeit oder erst wenn der Vermieter festgestellt hat, dass die Wohnung zum genannten Zeitraum nicht geräumt wurde?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kündigung Eheleute?

Hallo =)

Eine Wohnung, die von beiden Eheleuten gemietet wurde, wurde wegen Eigenbedarf gekündigt, aber nur der Ehefrau.

Weil die Suchte nach einer neuen Wohnung sich rauszögerte, wollte die Frau eine Bestätigung von ihrem Vermieter, dass sie auch zu einem späteren Datum ausziehen könnten, weil sie eine Wohnung in Aussicht hatten. Der Vermieter hatte nun ebenfalls eine andere Wohnung zur Miete als Ausweichmöglichkeit und wollte jetzt von der Frau eine verbindliche Bestätigung, dass sie auch zu diesem Datum ausziehen werde, um seinen anderen potenziellen Mietvertrag absagen zu können.

Die Frau gab ihm eine von ihr unterschriebene Bestätigung, dass sie die Wohnung zu diesem von ihm gewünschten Datum verlassen werden und das Mietverhältnis damit verbindlich endet.

Der Mann, der ja auch ein Mieter der Wohnung ist, hat jedoch diese "Kündigung" bzw. dieses Bestätigungsschreiben nicht unterschrieben. Ist somit das Schreiben der Ehefrau an den Vermieter nicht ungültig und der Ehemann könnte somit in der Wohnung bleiben und somit auch die Ehefrau (weil sie eigentlich auch lieber in der alten Wohnung bleiben würden)?

...zur Frage

Kann ich meinen Mietvertrag kündigen, obwohl wir zu zweit unterschrieben haben?

mein freund und ich haben uns zusammen eine wohnung genommen aus der ich allerdings ausziehen möchte. kann ich den vertrag kündigen, auch wenn er nicht unterschreibt? wenn nicht, wie komme ich aus dem vertrag wieder raus?

...zur Frage

Mietvertrag ohne Einzugsdatum

mein Sohn hat am 28. September 2013 einen Mietvertrag unterschrieben, der folgende Klausel enthält: Wohnungsübernahme bleibt terminlich noch offen. Ziel war Einzug zum 1. November. Der vorherige Mieter ist aber nach wie vor in der Wohnung. Es sieht auch nicht so aus, als ob er in diesem Jahr noch ausziehen würde. Mit welcher Frist kann der Mietvertrag von meinem Sohn gekündigt werden.

...zur Frage

Mietvertrag noch nicht unterschrieben da ich mich anders entschieden habe Was kann ich jetzt machen ?

Getrennt und jetzt wollen wir doch zusammen bleiben.
Hab voreilig gehandelt und mir eine Wohnung angeschaut und ein paar tage später eine Zusage bekommen. Keiner der Parteien hat den Mietvertrag unterschrieben weil ich das erst mit der arge abklären musste. Bin dann mit dem Mietvertrag und der ausgefüllten mietbescheinigung zur arge und die haben mir die Wohnung genehmigt.
Nun möchte ich aber nicht mehr ausziehen. Wie muss ich vorgehen? Muss ich die Kündigungsfrist einhalten?

...zur Frage

Für volljährigen Sohn mietvertrag mit unterschrieben

Ich habe vor 8 Jahren für die Wohnung meines Sohnes den Mietvertrag mit unterschrieben,da er sonst die Wohnung nicht bekommen hätte.Nun hben wir gemeinsam fristgerecht gekündigt und dies auch bestätigt bekommen.Jetzt will mein Sohn nicht ausziehen und zahlt auch keine miete.Wer ist haftbar.Ich habe selbst nie in der Wohnung gewohnt und habe auch keine Schlüssel.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?