Wohnungskündigung, ohne Vorwarnung oder Abmahnung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Kündigung ist unwirksam, wenn sie nicht rechtmässig ist. Die rechtmässigkeit kann dein Anwalt klären.

Unzumutbarer Lärm mit Bedrohungen und Straftaten und mehr als 2 Monatsmieten Rückstand sind Gründe für fristlose Kündigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
26.09.2012, 18:36

Danke!

0

alles in allem scheinen die aufgeführten Punkte eine Kündigung der Wohnung nicht zu rechtfertigen... wenn die Kinder jedoch all zu unfreundlich gegenüber den nachbarn werden, kann das irgendwann daarauf hianuslaufen, dass wegen störungen des hausfriedens eine kündigung ausgesprochen werden kann, dann jedoch definitiv keine fristlose oder kurzfristige.

nur das kinder im Keller rauchen, auch wenn es nur die Wasserpreife ist, das geht mal garnicht. aber weniger aus mietrechtlicher sicht, als eher aus der Sicht des Jugendschtzes

lg, anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mbarovic
07.07.2012, 18:10

ja- ein pubärtierends Kind hat gepöbelt, ja- vielleicht 3 mal insgesamt und die Kündigung ist mit 3 Monatsfrist angesetzt es bezieht sich da wohl nur auf eine Mietpartei-, die mobbt, es sind 4 Mietparteien im Haus mich wurmt es- weil keine Gründe angegeben wurden-

0
Kommentar von mbarovic
07.07.2012, 18:11

das kind ist 16 Jahre alt

0

Eine Wohnungskündigung ist normalerweise immer unzulässig, außer bei berechtigtem Eigenbedarf und bei Mietschulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mbarovic
07.07.2012, 17:51

die "sogenannten " Gründe - die Wäsche liegt auf der Leine im Wäschekeller, - einzelne Wäschestücke- der zu kündigenden Partei liegt im Wäschekorb- W-keller, - einzelne Wäscheklammern liegen draußen im Vorhof -die Kinder seien unfreundlich -ein Kind raucht im Keller Shisha- allerhöchste Brandgefahr- der Keller ist marode - die Mietpartei putzt nicht den Flur- es gibt ja auch keinen Putzplan ledigliche Frage , ob man es machen würde 1x Sperrmüll im Keller deponiert

reicht das zur Kündigung aus

0

Du solltest mal beschreiben um was es eigentlich geht. Normalerweise kann man so von heute auf morgen ohne Angabe von Gründen nicht kündigen.Jeder hat doch seinen Mietvertrag einzuhalten. Schau mal unter mietrecht-hilfe.de. Dort kannst du nachlesen,wann die Kündigung rechtens ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mbarovic
07.07.2012, 17:52

die "sogenannten " Gründe - die Wäsche liegt auf der Leine im Wäschekeller, - einzelne Wäschestücke- der zu kündigenden Partei liegt im Wäschekorb- W-keller, - einzelne Wäscheklammern liegen draußen im Vorhof -die Kinder seien unfreundlich -ein Kind raucht im Keller Shisha- allerhöchste Brandgefahr- der Keller ist marode - die Mietpartei putzt nicht den Flur- es gibt ja auch keinen Putzplan ledigliche Frage , ob man es machen würde 1x Sperrmüll im Keller deponiert

reicht das zur Kündigung aus

0

Was möchtest Du wissen?