Wohnungskündigung, muss ich vom Vormieter Einbauten entfernen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, leider. Du hast die Einbauten übernommen und somit bist du wegen der Veränderungen in der Haftung. Der Vermieter verlangt, die Wohnung in den ursprünglichen Zustand zurück zu versetzen. Die Lösung wäre: Du suchst dir auch einen Nachmieter der übernimmt, bzw. eingst dich diesbetüglich mit dem Mieter, den Der Eigentümer aussucht. Bei keiner Einigung kann es dann aber sein, dass du in Zeitdruck gerätst und unnötig lange weiter die Miete zahlen musst.

Diese Meinung teile ich nicht.

0

Ja kann er Du mußt alles entfernen.

Wenn Schäden darunter sind-Dein Pech.

Darum miete ich auch nur eine Wohnung an wenn alles vom Vormieter Einbauschränke Holztäfelungen usw. Lamitat wenn also alles vom Vormieter entfernt wurde.

Ansonsten haftest Du dafür und wenn Schäden z. B. am Fußboden sind die der Vormieter mit dem Laminat verdeckt hatte haftest Du auch dafür.

Schau genau in den Mietvertrag. Steht dort ohne Möbel vermietet, sind es deine Möbel, die du aber auch selbstgesuchten Mietern wieder aufschwatzen kannst.

Was genau sind Unterböden und was für ne Vertäfelung?

Wenn Dir die Wohnung vom Vermieter so übergeben wurde., brauchst Du nichts ausbauen!

Das trifft wohl in diesem Fall zu!!!

0
@Gerhart

Mag sein, entscheidend ist aber, ob und was vielleicht noch extra im Mietvertrag steht. Ob das dann überhaupt gültig ist, könnte vor Gericht entschieden werden. Wobei leider auch nicht alle richter derselben Meinung sind.

0

Das hättest du mal nicht tun sollen, dann würde sich deine Frage jetzt erübrigen.

Ja, musst Du. Da hast Du beim Einzug nicht aufgepasst und nichts schriftlich festgehalten.

Was möchtest Du wissen?