Wohnungskündigung auch rechtsgültig ohne Schriftliche Bestätigung des Vermieters?

13 Antworten

Einschreiben mit Rückschein genügt als Nachweis.

Sowas würde ich grundsätzlich nur per Einschreiben mit Rückantwortschein versenden. Dennoch würde ich mal beim VM anrufen, ob die Kündigung da ist. Normal müsste das aber glatt gehen - eine Bestätigung zwingend haben, muss man nicht.

Du mußt nur nachweisen, daß der Vermieter die Kündigung rechtzeitig erhalten hat. Das beweist Du mit dem Rückschein. - Bestätigen muß der Vermieter die Kündigung nicht. Die ist auch so wirksam.

Wenn Du die Hausverwaltung telefonisch gar nicht erreichst, solltest Du sie ungefähr zwei Wochen vor dem Auszugstermin noch mal auffordern, sich mit Dir wegen der Wohnungsübergabe in Verbindung zu setzen.

Wenn sie keinen Übergabetermin vereinbaren:

Fertige mit einem Bekannten ein Protokoll vom Zustand der Wohnung an - auch mit Fotos. Achte auf Schwachstellen - damit Dir hinterher nicht noch eine dicke Rechnung gestellt wird. (Tips dazu gewiß per google...). Und dann wirf im Beisein des Bekannten bei der Hausverwaltung den Schlüssel in den Briefkasten. Fertig.

Aushilfe - Kündigungsschreiben - In Ordnung?

Ich werde meine Kündigung per Einschreiben mit Rückschein schicken, weil ich auf Nummer sicher gehen will. Jedoch ist mein Chef nicht so oft da und wahrscheinlich wird einer der Mitarbeiter diese unterschreiben. Der Job ist ein befristeter Vertrag mit einer Kündigungsfrist von 1 Woche. Ich werde ihn wahrscheinlich morgen per Post verschicken.

Sehr geehrter ...,

hiermit kündige ich das mit Ihnen bestehende Arbeitsverhältnis vom 08.07.2014 ordentlich und fristgerecht, nach Erhalt des Kündigungsschreibens, mit der festgeschriebenen Kündigungsfrist von einer (1) Woche.

Die mir zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel bzw. Arbeitskleidung werde ich selbstverständlich Ihnen zum Ende meiner Beschäftigungszeit abgeben.

Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung, sowie die Bestätigung der Kündigung schriftlich.

...zur Frage

Wie lasse ich mir den Eingang der Kündigung vom Arbeitgeber bestätigen?

Hallo Leute,

Ich möchte morgen kündigen und mir das schriftlich bestätigen lassen. Kann ich meine Kündigung einfach ganz unten mit dem Satz "hiermit bestätigen wir (Firma) den Eingang der Kündigung" versehen oder wie macht man das? Ich möchte die bestätigung am liebsten direkt haben und nicht per Post o.Ä. da mein Arbeitgeber ziemlich schlampig in sowas ist. Die Kündigung muss auch bis Freitag offiziell erfolgen.

...zur Frage

fitnessstudio vertrag gekündigt... bestätigung nötig?

Hallo zusammen,

ich habe am Montag eine ordentliche Kündigung (per Einschreiben mit Rückschein) an mein Fitnessstudio geschickt (selbstverständlich alles im Rahmen der entsprechenden Fristen) Am darauffolgenden Tag habe ich den Rückschein bekommen. (gegengezeichnet von einer "Thekenbedienung" des Studios, nicht vom Betreiber selbst.

Ist nun überhaupt noch eine Kündigugnsbestätigung seitens des Fitnessstudios nötig damit die Kündigung rechtswirksam wird ?

Falls ja, wie soll ich reagieren wenn ich die (schriftlich angeforderte) Kündigungsbestätigung nicht erhalte?

...zur Frage

Vermieter reagiert nicht auf Kündigungsschreiben?

Hallo Leute!

Ich habe am 23.08.2018 meine Kündigung zum 30.11.2018 geschrieben und per Einwurf Einschreiben abgeschickt. Zur Sicherheit habe ich auch nochmal eine E-Mail an meinem Vermieter geschickt mit der Bitte mir die Kündigung zu bestätigen.

Obwohl er immer sehr schnell antwortet kommt seitdem nix. Ich kann ihn auch nirgends erreichen. Kann ich das jetzt einfach so lassen und reicht der Bon vom Einwurf Einschreiben oder sollte ich kurzfristig nochmal eine Kündigung mit Rückschein verschicken? (Habe gelesen das ich bis zum 3 Tag des Monats noch kündigen kann) Hätte nicht gedacht das es noch Probleme geben wird, bisher lief immer alles gut...

...zur Frage

Anwaltskosten, Miete, Kündigung?

Ich habe wegen Eigenbedarf meinen Mieter mit einer Frist von mehr als 6 Monaten gekündigt und dieser ist erst seit einem halben Jahr in meiner Wohnung sesshaft.

Nun habe ich vom Anwalt ein Bescheid bekommen, dass die Kündigung nicht rechtens ist. Meine Frage lautet vorerst; Der Anwalt verlangt die sofortigen Kosten, die dafür angefallen sind, diesen Fall zu bearbeiten. Muss ich diese Kosten sofort begleichen ohne, dass es nicht einmal 100%ig klar ist, wer Recht hat?

Bitte um Hilfe und dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?