Wohnungskündigung - Keine Antwort auf Einschreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Vermieter muß auf die Kündigung nicht antworten.

Wichtig ist das Du nachweisen kannst das sie fristgerecht dem Vermieter zugegangen ist.

Bei Kündigung zum 31.08.2016 wäre das spätestens am 3. Werktag im Juni 2016 gewesen.

Du mußt dann nur dem Vermieter mitteilen wann Du die Wohnung zurück gibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
15.06.2016, 20:24

Naja Nachweisen das der Brief angekommen ist, kann ich. 

Aber ob der Unterschrieben war oder nicht, kann ich nicht. 
Er kann die Unterschrift ja genauso gut entfernt haben

0

eine kündigung ist eine empfangsbedürftige einseitige willenerklärung

er muss sich dazu nicht äußern, es reicht, wenn er sie erhält

unterschrieben sollte sie sein, wenn sie es nicht ist, zählt sie nicht, er muss dir nicht darauf antworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
15.06.2016, 20:18

Ich meine aber die wäre Unterschrieben... was ist wenn nicht? Wie soll ich das nun Prüfen ob das war oder nicht?

0

Du schreibst: Laut Einschreiben ist der Brief aber dort angekommen!

Damit ist die Kündigung doch rechtsgültig - Du hast ne Übergabequittung des Briefes. Sollte allerdings Deine Unterschrift fehlen, dann haste Pech gehabt und Du darfst weiterhin wohnen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlonz
15.06.2016, 20:23

Wie soll ich feststellen ob ich wirklich Unterschrieben hatte oder nicht? Was ist, wenn er diese einfach "entfernt" hat? Ich weiß leider echt nicht mehr ob ich Unterschrieben hatte...

Ist das nicht außerdem voll das hinhalten, wenn da tatsächlich die unterschrift vergessen wurde?

0

Was möchtest Du wissen?