Wohnungskauf: Zwei verschiedene Eigentümer eintragen (Erbe)

8 Antworten

Beide halten im Normalfall je einen hälftigen Miteigentumsanteil. Dieser fällt ganz regulär an die Erben. Als Erbe kann natürlich auch der andere Miteigentümer testamentarisch bedacht werden.

wenn einer stirbt, erben dessen verwandte. man kann zwar ein testament schreiben, dass der miteigentümer erben soll; den pflichtteil bekommen die verwandten aber trotzdem.

Erben die Verwandten ohne Testament dann aber nur 50%?

0
@sieger2014

50% eurer ETW, aber 100% seiner Hälfte laut Grundbucheintrag gehen automatisch auf die Erben über.

G imager761

0
@imager761

Ja so wars gemeint danke, was wäre denn nun besser Testament oder Erbvertrag?

0

Durch eine Verfügung außerhalb des Erbganges kann in Abtl. II des Grundbuches ein Übertragungsvermerk mit Löschungsanspruch für den Todesfall z.G. des Überlebenden eingetragen werden.

Wie geht das genau?

0

Was möchtest Du wissen?