Wohnungskauf - Rücktritt auch 6 Monate nach Notartermin noch möglich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.rechtsanwalt-rossbach.de/Ruecktritt-Kaufvertrag-Immobilie-Haus-Wohnung-Rueckabwicklung-Immobilienkauf-Hauskauf.htm

Auch ein nach dem Kauf einer Immobilie von Ihnen festgestellter Mangel der Immobilie berechtigt Sie normalerweise nicht zum Rücktritt vom Kaufvertrag. In der Regel ist in einem Immobilienkaufvertrag (nicht aber in einem Bauträgervertrag über eine neu zu errichtende Immobilie) die Haftung des Verkäufers für Fehler und Mängel des Kaufgegenstandes ausdrücklich ausgeschlossen.

Hierzu gibt es allerdings folgende Ausnahme: Wenn es sich um einen wesentlichen Mangel des Kaufgegenstandes handelt, den der Verkäufer bei Abschluss des Kaufvertrages gekannt hat und den er Ihnen gegenüber arglistig verschwiegen hat. Siehe hierzu folgende Entscheidung des BGH.

Hat der Verkäufer vor oder bei Abschluss des Kaufvertrages über eine Immobilie den Käufer nicht auf einen Mangel hingewiesen, den er hätte offenbaren müssen und den er nachweisbar gekannt hat, so eröffnet dieses Verschweigen des Mangels dem Käufer die Möglichkeit, den Rücktritt vom Kaufvertrag über die Immobilie zu erklären oder aber den Kaufpreis zu mindern, wenn er an dem geschlossenen Kaufvertrag festhalten will. Allerdings muss der Käufer beweisen können, dass der Verkäufer den von ihm verschwiegenen wesentlichen Mangel tatsächlich gekannt hat.

Das kommt nur auf die vertraglich zugesicherten Details an. Wenn diese Details nicht im Kaufvertrag stehen, hast du Pech gehabt.

nein, du kannst leider nicht zurücktreten. die gesamten baupläne liegen doch bei baubeginn vor.

Was möchtest Du wissen?