Wohnungskauf - koennen Eltern mit Eigentumswohnungen buergen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Francesca73,

1) beim Immobilienkauf leihen Banken höchstens 80% des "nachhaltigen" Kaufpreises. Dieser ist u.U. geringer als der notariell beurkundete Kaufpreis.

2) Beim Immobilienkauf fallen noch Nebenkosten an: Grunderwerbsteuer (3,5% bis 5%, je nach Bundesland), Notar- und Grundbuchgebühren (ca 1%) und evtl. Maklergebühren (3,57%). Diese Kosten zahlt die Bank nicht auf Kredit.

3) Wenn die Selbständigkeit noch keine zwei volle Geschäftsjahre läuft, dann habt ihr kaum eine Chance bei einer (soliden) Bank.

4) Was funktioniert: Die Eltern kaufen die Wohnung und ihr macht mit den Eltern einen separaten, nicht notariellen Vertrag über Ratenkauf. Die spätere Eigentumsübertragung von Eltern auf Sohn ist ohne Maklergebühr, ohne Grunderwerbesteuer und mit ganz geringer Notargebühr belastet.

Sicher können sie bürgen. Doch ich würde es an ihrer Stelle sicher nicht tun! Was ist, wenn Ihr nicht (mehr) zahlen könnt? Oder der Hauptverdiener nicht mehr in der Lage dazu ist, Geld zu verdienen? Dann sind die Eltern automatisch dran! Dann zahlen nämlich sie!

Ohne gesichertes Einkommen werdet Ihr vermutlich keinen Bank-Kredit für einen Wohnungskauf erhalten - auch wenn die Eltern bürgen würden (bei ausreichendem Vermögen.)..

Sie könnten auf ihr Haus in D eine Hypothek aufnehmen und Euch das Geld "vorstrecken"

Persönlich halte ich es aber nicht für sinnvoll, eine Immobilie zu kaufen, wenn man nicht mal seinen monatlichen Unterhalt sicher bestreiten kann....

Hartz IV und Wohnungskauf?

Ich war mehrere Jahre im Ausland tätig und bin vor 3 Monaten mit meiner Familie nach BRD zurückgekehrt. Von dem im Ausland habe ich mir als erstes eine Wohnung gekauft, um bei meine Familie ein Dach über dem Kopf zu sichern.

Leider sind meine Bemühungen eine Arbeitstelle zu finden bis jetzt nicht erfolgreich und meine Ersparnisse sind fast verbraucht. Habe ich einen Anspruch aus ALG II, denn die von Sachbearbeiter sagten mir, dass ich keine Chance auf Leistungen habe, da ich durchden Wohnungskauf meine Situation selbstverschuldet habe.

Bitte um Hilfe

...zur Frage

Meine Eltern schenken mir Geld für Wohnungskauf. Wie viel greift der Staat ab(Österreich)?

Hallo,

Ich will mir eine Wohnung kaufen und meine Eltern haben ca 100000€ für mich angespart.

Dieses Geld wollen sie mir nun schenken.

Muss ich einen Teil dem Staat geben? Und wenn ja wie viel?

Ich blicke da nicht ganz durch.

Ich wohne übrigens in Österreich.

...zur Frage

Unbeschränkte Steuerpflicht bei Wohnungskauf in Deutschland trotz leben und arbeiten im Ausland

Ich und meine Familie leben und arbeiten im Ausland (ausserbalb EU) seit 2006 und ich will eine Wohnung in Deutschland kaufen ohne einer Wohnsitz oder Anmeldung oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland. Stimmt es, dass ich unbeschränkter Steuerpflichtiger in Deutschlad werde oder ich soll die Wohnung vermieten oder verkaufen ! (ich habe soger keine Steueridentifikationsnummer).

...zur Frage

Meine Eltern haben eine nicht abbezahlte Wohnung (über 100 T offen), die sie auf mich übertragen wollen um Erbschafts-ST zu sparen, ich will es nicht, falsch?

...zur Frage

Was brauch ich um eine Wohnung zu mieten (was für Unterlagen brauch ich da)müssen meine Eltern für mich Bürgen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?